Jetzt spenden
cod / Kabeljau

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Greenpeace lehnt die intransparente Art ab, in der diese Erklärung unter Führung der deutschen Vertretung zustande gekommen ist, sagte Iris Menn, Meeresexpertin von Greenpeace. Wir weisen nachdrücklich darauf hin, dass unsere Sicht in der Erklärung nicht vertreten ist. Vielmehr lehnen wir die Aussage ab, dass die europäische Wettbewerbsfähigkeit im Meeresbereich um jeden Preis gesteigert und vor allen dem entgegenstehenden Europäischen Richtlinien geschützt werden müsse.

Beim Betrachten der Erklärung kann man sich nicht des Eindruckes erwehren, dass die deutsche Schiffahrts- und Hafenindustrie der deutschen Vertretung beim Abfassen des Textes die Hand geführt hat, erklärt Menn. Der Kabeljau saß jedenfalls in Bremen nicht mit am Tisch. Sonst wäre die Konferenz anders verlaufen. Greenpeace fordert die Arbeitsgruppe der Europäischen Kommission für die Entwicklung einer neuen EU-Meerespolitik auf, die Bremer Erklärung zu ignorieren.

Mehr zum Thema

Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise mit Banner auf dem Meer
  • 01.03.2024

Trotz beschlossenem UN-Hochseeschutzabkommen ist der Weg zu neuen Schutzgebieten noch weit. Im Einsatz für den Meeresschutz setzt Greenpeace erneut die Segel.

mehr erfahren
Seelöwen in der Nähe der Hopkins-Insel vor Süd-Australien
  • 17.01.2024

Nach fast 20 Jahren hat sich die UN auf ein internationales Meeresschutzabkommen geeinigt. Am 20. September hat Deutschland es nun unterzeichnet.

mehr erfahren
Animation for the DSM Project - Still from Video
  • 09.01.2024

Norwegen will mit Tiefseebergbau in eigenen Gewässern beginnen – das betrifft auch die Arktis.

mehr erfahren
Night confrontation with a deep-sea mining ship in the at-risk Pacific region
  • 05.12.2023

Nach elf Tagen Protest gegen den Tiefseebergbau im Pazifik, gegen den das betroffene Unternehmen erfolglos geklagt hatte, haben die Aktivist:innen ihren friedlichen Protest beendet.

mehr erfahren
Walflosse ragt aus dem Ozean
  • 05.12.2023

Wale brauchen ihr Gehör um sich zu orientieren, Nahrung zu finden und um miteinander zu kommunizieren. Doch der Mensch verwandelt die Meere in ein lautes Industriegebiet.

mehr erfahren
"No Deep Sea Mining" – Action in Rotterdam
  • 27.09.2023

Tiefseebergbau ist für den Umstieg auf Elektroautos nicht notwendig - und doch rückt die neue Meeresausbeutung näher.

mehr erfahren