Publikation

Öl aus der Arktis auf dem Weg nach Europa

Im Dezember 2013 hat Gazprom begonnen, mit der „Prirazlomnaya“-Plattform Öl in der arktischen Petschora See zu fördern. Der Tanker "Mikhail Ulyanov" transportiert das Öl nach Rotterdam.

Die Ölförderung in dieser Region ist ein gefährliches Wagnis: Ein Ölunfall würde hier fast unweigerlich zu einer ökologischen Katastrophe für Mensch und Natur führen. Deshalb setzt sich Greenpeace seit langem für den Schutz der Arktis ein.

Further downloads

Gefahr für die russische Arktis 30.04.2015 | PDF | 286,25 KB
Weitere Publikationen suchen

Infomaterial bestellen

Noch mehr Informationen

Weitere Publikationen