Publikation

Die Fallstudie Detox und Textilien

Einführung der erweiterten Herstellerverantwortung für das Chemikalien-Management globaler Lieferketten

Die im Jahr 2011 gestartete Detox-Kampagne von Greenpeace versucht, der internationalen Auslagerung der Umweltverschmutzung entgegenzuwirken. 80 Markenfirmen und Lieferant*innen verschiedener Bereiche – von Mode und Sportbekleidung über Luxusartikel und Einzelhandel bis hin zum Outdoor-Sektor –, die einen Anteil von 15 % des Weltmarktes mit Tausenden von Zuliefernden repräsentieren, übernahmen das Detox-Commitment als Bekenntnis zur Lieferkettenverantwortung und bemühten sich intensiv um die Einhaltung ihrer Zusagen.

Weitere Publikationen suchen