Australien in Flammen

Feuer verwüsten unsere Erde. Vom Amazonas Gebiet, über Sibirien und Indonesien bis nach Australien. Es sind die schwersten Feuer seit Jahren.

Weiterlesen

Hauptursache der Klimakrise ist der Abbau von Kohle

Nummer eins der Ursachen für die Klimakrise ist das Verbrennen von fossilien Brennstoffen, wie z.B. Braunkohle oder Erdgas. Als führende Kohle- Export Macht, hat die Regierung Australiens kein Interesse, aus dem Abbau fossiler Brennstoffe auszusteigen. Unsere Kollegen bei Greenpeace Australien Pacific arbeiten mit Nachdruck daran, dass die Regierung einen ambitionierten Plan zur Reduzierung der Nutzung von Kohle, Öl und Gas vorlegt. Australien braucht einen Sofortplan zum Schutz des Klimas. 

Wir dokumentieren die Folgen der Klimakrise in Australien - die verherenden Brände, die Tiere und Pflanzenwelt, die durch die Feuer qualvoll sterben. Wir erzählen die Geschichten der Menschen, die ihr Zuhause verloren haben. Wir werden so lange öffentlichen Druck auf die australische Regierung ausüben, bis sich endlich etwas ändert.

Ein Mitarbeiter der freiwilligen Feuerwehr gibt einem Possum Wasser.
Pause mit dem Blick auf das Mega-Feuer in New South Wales
Ein Feuerwehrmann spritzt die Brandlinie ab, damit der Funkenflug unterbunden wird.
Dunns Road Bushfire in den Snowy Mountains, Australien

Unterstützen Sie Greenpeace im Kampf für das Klima!

Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Arbeit im Kampf um das Klima und unserer Lebensgrundlagen weiterführen. Werden Sie Fördermitglied!

Online spenden - jetzt bin ich dabei!

  • 01Ihre Daten
  • 02Überprüfung der Daten
  • 03Vielen Dank

Vorteile als Förder-Mitglied

  • Spendenbescheinigung
    da steuerlich absetzbarer Förderbeitrag
  • Greenpeace Nachrichten
    4× im Jahr frei Haus.
  • Mitmach-Kampagnen
    zu brandaktuellen Themen
  • Scheckheft
    mit wertvollen Informationen
    und besonderen Angeboten
  • Jederzeit kündbare
    Mitgliedschaft

Spendenverwendung 2018

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »

Spendenkonto

IBAN
DE49 4306 0967 0000 0334 01

BIC/Swift-Code
GENODEM1GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

Bitte geben Sie - bei Überweisungen - Ihre vollständige Anschrift an, so dass wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.

Greenpeace e.V. ist als gemeinnützige Organisation befreit von der Körperschaftsteuer (Steuernummer 17/433/04892).