Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Greenpeace International antwortet auf Presseerklärung der Danzer Group „Greenpeace setzt haltlose Vorwürfe gegen Danzer Group fort“

Am 30. Juli 2008 hat Greenpeace International einen neuen Bericht Steuertricks im Kongo vorgestellt, der darlegt, wie die Danzer Group als eine der größten Holzfirmen im Kongo Gewinne außer Landes verschiebt, um der Zahlung von Steuern an die Regierungen in der Region zu entgehen.
Als Antwort darauf hat die Danzer Group eine fünfseitige Presseerklärung veröffentlicht, in der die Anschuldigungen des Berichtes als falsch und ...absurder, populistischer Versuch..., die aktuelle öffentliche Diskussion um Steuerhinterziehung für eine Greenpeace-Berichterstattung zu instrumentalisieren dargestellt werden.

  • /

Greenpeace International steht auch weiterhin zu den Aussagen des Berichtes, die auf internen Danzer Group Dokumenten beruhen, welche sich im Besitz von Greenpeace International befinden.

Das vorliegende Dokument geht auf die wichtigsten steuerrelevanten Punkte ein, die in der Danzer Group Presseerklärung angesprochen wurden.

Zum Antwortschreiben von Greenpeace International gelangen Sie über den Link unten.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Factsheet: Palmöl aus Indonesien

Palmöl steckt in etwa jedem zweiten Produkt, das man im Supermarkt kaufen kann. Das fettige Gold findet sich in zahlreichen Haushalts- und Pflegemitteln, in Seifen und Kerzen. Doch die Produktion dieses Alleskönners hat einen hohen Preis.

Mehr zum Thema

Leere Versprechen

Firmen halten Zusagen nicht ein: Noch immer ist die Produktion vieler Waren wie Shampoo und Fleisch mit Abholzung verknüpft. Wald-Expertin Gesche Jürgens dazu im Interview.

Jeder Baum zählt

Zu Hause, im Supermarkt oder im Garten: Jeder kann was für den Waldschutz tun – Tag für Tag. Das kommt auch Klima und Artenvielfalt zu Gute. Lesen Sie unsere 10 Tipps.

Rote Linie

Baumbesetzer, Anwohnerin oder Familienvater: unterschiedliche Menschen kämpfen für den Hambacher Wald. Karin de Miguel Wessendorf hat sie begleitet. Nun kommt ihr Film ins Kino.