Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Greenpeace auf Umweltmesse in Osnabrück

Umwelt, Bauen und Wohnen mit Holz - darum geht es auf der Umweltmesse in der Osnabrücker Stadthalle vom 11. bis 13. März 2005. Weitere Themen sind Energie- und Heiztechnik, ökologische Bauelemente und Wintergärten.

Interessierte Besucherinnen und Besucher finden Greenpeace an Stand Nummer 51. Ehrenamtliche der Greenpeace-Gruppe Osnabrück informieren über FSC-zertifiziertes Holz, also Holz mit dem Siegel des Forest Stewardship Council. Sie bieten einen kleinen regionalen Copyshop-Führer und den aktuellen Holzratgeber von Greenpeace an: Gute Hölzer - schlechte Hölzer.

Wenn Sie einen Tipp brauchen, Fragen haben oder sich einfach nur informieren wollen, kommen Sie gern vorbei. Wir sind am Freitag, dem 11. März von 14 bis 18 Uhr und am Sonnabend, dem 12. März von 10 bis 18 Uhr für Sie da.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Zehntausende stehen zusammen

Es ist die bislang größte Anti-Kohle-Demo im Rheinischen Revier: Zehntausende protestieren am Hambacher Wald für Klimaschutz – und feiern den vorläufigen Rodungsstopp.

Der Wald bleibt – vorerst

RWE darf im Hambacher Wald nicht roden, entschied das Oberverwaltungsgericht Münster in einem Eilbeschluss. Bis zur endgültigen Entscheidung könnte es Jahre dauern.

Gradwanderungen

Die Erderhitzung lässt sich bei 1,5 Grad stoppen, doch auch das wird die Welt verändern, so der Weltklimarat. Über dessen neuen Bericht spricht Greenpeace-Experte Christoph Thies.