Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Greenpeace auf Umweltmesse in Osnabrück

Umwelt, Bauen und Wohnen mit Holz - darum geht es auf der Umweltmesse in der Osnabrücker Stadthalle vom 11. bis 13. März 2005. Weitere Themen sind Energie- und Heiztechnik, ökologische Bauelemente und Wintergärten.

Interessierte Besucherinnen und Besucher finden Greenpeace an Stand Nummer 51. Ehrenamtliche der Greenpeace-Gruppe Osnabrück informieren über FSC-zertifiziertes Holz, also Holz mit dem Siegel des Forest Stewardship Council. Sie bieten einen kleinen regionalen Copyshop-Führer und den aktuellen Holzratgeber von Greenpeace an: Gute Hölzer - schlechte Hölzer.

Wenn Sie einen Tipp brauchen, Fragen haben oder sich einfach nur informieren wollen, kommen Sie gern vorbei. Wir sind am Freitag, dem 11. März von 14 bis 18 Uhr und am Sonnabend, dem 12. März von 10 bis 18 Uhr für Sie da.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Factsheet: Palmöl aus Indonesien

Palmöl steckt in etwa jedem zweiten Produkt, das man im Supermarkt kaufen kann. Das fettige Gold findet sich in zahlreichen Haushalts- und Pflegemitteln, in Seifen und Kerzen. Doch die Produktion dieses Alleskönners hat einen hohen Preis.

Mehr zum Thema

Leere Versprechen

Firmen halten Zusagen nicht ein: Noch immer ist die Produktion vieler Waren wie Shampoo und Fleisch mit Abholzung verknüpft. Wald-Expertin Gesche Jürgens dazu im Interview.

Jeder Baum zählt

Zu Hause, im Supermarkt oder im Garten: Jeder kann was für den Waldschutz tun – Tag für Tag. Das kommt auch Klima und Artenvielfalt zu Gute. Lesen Sie unsere 10 Tipps.

Rote Linie

Baumbesetzer, Anwohnerin oder Familienvater: unterschiedliche Menschen kämpfen für den Hambacher Wald. Karin de Miguel Wessendorf hat sie begleitet. Nun kommt ihr Film ins Kino.