Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Auszeichnung für den FSC

Der Forest Stewardship Council (FSC) hat den Alcan-Preis für Nachhaltigkeit erhalten. Grund für die Auszeichnung ist das weltweite Engagement des FSC für eine nachhaltige, umweltfreundliche Forstwirtschaft. Der Preis ist mit einer Million US-Dollar (rund 750.000 Euro) dotiert.

Die Auszeichnung wird zum ersten Mal verliehen. Das Unternehmen Alcan nimmt selbst keinen Einfluss auf die Wahl. Das Prince of Wales International Business Leaders Forum wählt die Kandidaten aus - in diesem Jahr waren es 400. Eine Jury aus international angesehenen Nachhaltigkeitsexperten entscheidet über den Gewinner.

Greenpeace-Waldexperte Martin Kaiser bezeichnet die Wahl als großen Erfolg für den FSC: Die Auszeichnung aus einem Kreis von 400 gemeinnützigen und Nichtregierungsorganisationen zeigt, dass der FSC die Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie für die Wälder wahr gemacht hat.

Das FSC-Siegel ist das renommierteste Waldzertifikat weltweit. Es wird nach strengen Standards erteilt und garantiert, dass Holz nicht aus Raubbau, sondern aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt. Greenpeace rät, mit dem Preisgeld jetzt gezielt die gute Waldwirtschaft indigener Völker und lokaler Gemeinschaften weltweit zu fördern. (sit)

Hintergrundinformationen über den Forest Stewardship Council (FSC)

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Die Mischung macht‘s

Zu jung, zu eintönig, zu wenig naturnah – der deutsche Wald ist buchstäblich nicht mehr er selbst. Mit Folgen für die biologische Vielfalt und das Klima, so eine aktuelle Studie.

Mängelexemplar Qualitätssiegel

Greenpeace beendet seine Mitgliedschaft im FSC, der mit seinem Siegel nachhaltige Forstwirtschaft kennzeichnen will. Waldexperte Christoph Thies erklärt den Schritt.

Grünes Licht für den Wald

Kann der deutsche Wald das Klima wirkungsvoller schützen als bisher? Wenn ja, wie? Greenpeace-Waldexpertin Sandra Hieke erklärt, wie Forstwirtschaft dafür künftig aussehen müsste.