Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Ratgeber Holz und Wald

Gartenmöbel aus Urwald-Holz sind keine Seltenheit. Doch weder beim Heimwerken noch beim Möbelkauf muss auf Holz verzichtet werden - für nahezu jeden Bedarf gibt es eine umweltschonende Alternative.

  • /

Wer Holz kauft, kann damit sogar die Umwelt schützen: Eine vernünftige Waldnutzung trägt zum Erhalt wertvoller Lebensräume bei, und der Wald entzieht der Atmosphäre klimaschädliches CO2. Ob im Baumarkt oder im Möbelladen mit Hilfe dieses Leitfadens - und durch gezieltes Nachfragen - kann jeder selbst entscheiden, ob er Produkte aus ökologischer Waldnutzung oder zerstörerischem Raubbau kauft.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Das Märchen vom Klimafortschritt

Greenpeace-Analyse: VW, Daimler und BMW rechnen sich ihren Beitrag zum Klimaschutz schön. Durchschnittlicher CO2-Ausstoß der Hersteller in 14 Jahren überwiegend auf dem Papier gesunken.

Mehr zum Thema

Bekommt es auf die (Liefer-)Kette!

Der Entwurf zum Lieferkettengesetz bleibt weit hinter den Forderungen von Greenpeace und anderen Organisationen der Zivilgesellschaft zurück.

Schön gerechnet

Deutsche Autokonzerne halten CO2-Grenzwerte nur auf dem Papier ein. Wie stark sie dabei Schlupflöcher und Rechentricks ausnutzen, zeigt eine Greenpeace-Analyse.

Protest für Grüne Geldpolitik

Eine Studie zur Europäischen Zentralbank zeigt, wie deren Regelwerk für Kreditsicherheiten Klimasünder bevorzugt. Greenpeace-Aktivist:innen protestieren am Frankfurter Hauptsitz.