Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Ratgeber Holz und Wald

Gartenmöbel aus Urwald-Holz sind keine Seltenheit. Doch weder beim Heimwerken noch beim Möbelkauf muss auf Holz verzichtet werden - für nahezu jeden Bedarf gibt es eine umweltschonende Alternative.

  • /

Wer Holz kauft, kann damit sogar die Umwelt schützen: Eine vernünftige Waldnutzung trägt zum Erhalt wertvoller Lebensräume bei, und der Wald entzieht der Atmosphäre klimaschädliches CO2. Ob im Baumarkt oder im Möbelladen mit Hilfe dieses Leitfadens - und durch gezieltes Nachfragen - kann jeder selbst entscheiden, ob er Produkte aus ökologischer Waldnutzung oder zerstörerischem Raubbau kauft.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Forderungen zur Endverbleibskontrolle

Deutschland gehört weltweit zu den führenden Waffenexporteuren; immer wieder kommt es zu Skandalen. Die Lehren aus den Eklats um Sig Sauer und Heckler & Koch zeigt dieses Papier.

Mehr zum Thema

Kohleausstieg ist beschlossen

Die Kohlekommission hat sich geeinigt: Bis 2022 gehen viele Kraftwerke vom Netz, Hambi bleibt. 2038 ist spätestens Schluss mit Kohle. Dazu Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser.

Richtig gehandelt?

Das Europäische Parlament hat JEFTA, dem Handelsabkommen zwischen der EU und Japan, zugestimmt – das Nachsehen haben die Bürger in allen betroffenen Ländern.

Ausgehandelt?

Es ist ruhig geworden um TTIP und CETA. Interessieren Handelsabkommen in Zeiten von Schutzzöllen nicht mehr? Doch! Greenpeace-Sprecher Christoph von Lieven sagt, wie es weitergeht.