Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Leben in Peking, Adonis Lee, 21, zeigt seinen Tag

Adonis Lee ist 21 Jahre alt und lebt in Peking, China. Adonis studiert dort Finanzwesen an der 'University of International Business and Economics'. Seit vergangenem Jahr ist Adonis mit Greenpeace in Peking aktiv und engagiert sich seit dem in einer Kampagne gegen giftige Chemikalien im Alltag.

  • /

Adonis ist ein Klimaschützer im Alltag, der sein eigenes Leben so klimafreundlich wie möglich ausrichtet und auch sein Umfeld davon überzeugt z.B. Energiesparlampen zu verwenden.

Der ökologische Fußabdruck von Adonis beträgt 3.3 Hektar – das würde hochgerechnet auf die Weltbevölkerung 1,8 Erden Flächenbedarf entsprechen. Der durchschnittliche Fußabdruck liegt in China bei nur 1,5 Hektar.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Corona-Krise: Wirtschaftshilfen

Wie notwendige Wirtschaftshilfen die Corona-Krise abfedern und die ökologische Transformation beschleunigen können

Mehr zum Thema

Starthilfe mit Klimaschutz

In der Corona-Krise wird kaum geflogen. Nun fordern die Airlines Milliarden an staatlichen Rettungsgeldern. Greenpeace hat die Zahlen.

Kein Allheilmittel

Das Bundesumweltministerium will das Zerstören neuwertiger Waren im Onlinehandel stoppen. Dafür kämpft Greenpeace seit Jahren. Wie ist der neue Gesetzesentwurf zu bewerten?

Ein Plan gegen Plastik

Das gab’s noch nie: In Berlin stellt ein breites Bündnis der Zivilgesellschaft Wege aus der Plastikkrise vor. Die Regierung muss handeln, so Greenpeace und andere Organisationen.