Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Konsum * Globalisierung * Umwelt

An diesem Wochenende findet der Kongress McPlanet.com – Konsum. Globalisierung. Umwelt von Attac, BUND und Greenpeace in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in der Universität Hamburg statt. Während des gesamten Kongresses werden insgesamt sieben große Panels, rund 80 Foren, Workshops und Philosophische Salons angeboten. Über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich bereits angemeldet....

Mit vielen internationalen Gästen werden unter anderem folgende Fragen diskutiert: Wie hängen Umweltzerstörung und Globalisierung zusammen?, Was habe ich damit zu tun? oder Was sind die Alternativen und was kann ich dafür tun?
Gäste aus China, Russland und Brasilien konnten wir freundlicherweise vor dem Kongress interviewen. Claudia und Valdeci haben uns von ihrer Arbeit in Amazonien erzählt, Dasha von ihrem Engagement in Russland und Ailun von ihrem Einsatz für die Umwelt in China.

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Corona-Krise: Wirtschaftshilfen

Wie notwendige Wirtschaftshilfen die Corona-Krise abfedern und die ökologische Transformation beschleunigen können

Mehr zum Thema

Keine Waffen für Rassismus

Aktivistinnen und Aktivisten von Greenpeace fordern Bundeswirtschaftsminister Altmaier auf, den Export von Waffen an die US-Polizeibehörden zu stoppen.

Zukunft statt gestern

1,3 Millionen Menschen fordern von der EU, die Wirtschaft nach der Coronakrise klimafreundlich wieder aufzubauen. Die Petition wurde gestern in Brüssel übergeben.

Ein Armutszeugnis

Eine großangelegte Befragung der Bundesregierung überprüft die menschenrechtliche Sorgfalt deutscher Unternehmen – die daran krachend scheitern. Ein Lieferkettengesetz muss her.