Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Kongress McPlanet.com 2007 - Klima der Gerechtigkeit

McPlanet.com geht in seine dritte Runde. Vom 4. bis 6. Mai findet der Kongress in der Technischen Universität Berlin statt. Der diesjährige Kongress verspricht, die anderen beiden Vorgänger an Aktualität und Beteiligung noch zu übertreffen: Mehr als 1300 Menschen haben sich bereits angemeldet, über 170 ReferentInnen sorgen für ein spannendes und auch kontroverses Programm.

  • /

National und international prominente Persönlichkeiten wie Klaus Töpfer (ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprgramms der Vereinten Nationen), Meena Raman (Malaysia), Marcelo Furtado (Brasilien), Martin Khor, Ailun Yang (China), Michael Takam (Kamerun), Bettina Gaus werden dabei sein.

Bei McPlanet.com 2007 wird nicht nur die aktuelle Klimadiskussion fortgeführt, sondern einen Monat vor dem G8 Gipfel in Heiligendamm soll vor allem die Frage nach einer gerechten Klimapolitik diskutiert werden. Neben Panels, Foren und Workshops werden Basisworkshops und ein spezielles Kulturprogramm für einen guten Einstieg in das Klimathema sorgen.

Achtung: Bis zum 30. April ist die online-Anmeldung noch geschaltet. Deshalb jetzt schnell anmelden! Unter: www.mcplanet.com

Weiterführende Publikationen zum Thema

Corona-Krise: Wirtschaftshilfen

Wie notwendige Wirtschaftshilfen die Corona-Krise abfedern und die ökologische Transformation beschleunigen können

Mehr zum Thema

Starthilfe mit Klimaschutz

In der Corona-Krise wird kaum geflogen. Nun fordern die Airlines Milliarden an staatlichen Rettungsgeldern. Greenpeace hat die Zahlen.

Kein Allheilmittel

Das Bundesumweltministerium will das Zerstören neuwertiger Waren im Onlinehandel stoppen. Dafür kämpft Greenpeace seit Jahren. Wie ist der neue Gesetzesentwurf zu bewerten?

Ein Plan gegen Plastik

Das gab’s noch nie: In Berlin stellt ein breites Bündnis der Zivilgesellschaft Wege aus der Plastikkrise vor. Die Regierung muss handeln, so Greenpeace und andere Organisationen.