Wir brauchen die Demokratie

Die Demokratie braucht uns

Ganz Deutschland diskutiert über die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie – an Küchentischen ebenso wie im Klassenzimmer, in Amtsstuben wie in Videokonferenzen. 

  • /

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf das demokratische Miteinander sind eine große Herausforderung. Eine persönliche, weil die Konsequenzen für jede*n Einzelne*n von uns spürbar sind, aber eben auch eine gesellschaftliche. Was ist richtig, was ist falsch? Diese Fragen bewegen die Menschen in Deutschland und der ganzen Welt. Doch auf hochkomplexe Problemstellungen wie diese gibt es keine einfachen, vorgefertigten Antworten: Wir müssen miteinander reden und alle Schattierungen zwischen weiß und schwarz ausleuchten. Genau das ist der Kern unserer Demokratie – ein ungeheuer wertvolles Gut.

Demokratie braucht Debatte 

Die Gesundheitskrise, eng verknüpft mit der Umweltkrise, darf nicht zur Demokratiekrise werden. Demokratie braucht Debatte - dafür braucht es uns, uns alle, egal welchen Alters. Und gute Debatten brauchen eine kritische Auseinandersetzung auf einer informierten Grundlage. Nur damit können wir unsere demokratische Gesellschaft wirkungsvoll mitgestalten. Das gilt insbesondere für junge Menschen. Kinder und Jugendliche sind besonders hart von den Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Pandemie betroffen. Sie haben, ebenso wie wir, großen Diskussionsbedarf. Diesen sollten und müssen wir ernstnehmen. Am Küchentisch wie im Klassenzimmer.

Gute Bildung macht handlungsfähig

Krisenzeiten wie diese machen deutlich, wie immens wichtig gute Bildung ist. „Gut“ bedeutet: Eine Bildung, die den Herausforderungen gerecht wird, eine Bildung für nachhaltige Entwicklung und demokratisches Miteinander. Eine Bildung, die junge Menschen mit den Kompetenzen und Fähigkeiten ausstattet, die sie brauchen, um sich in einer immer komplexer werdenden Welt im Krisenmodus nicht nur zurechtzufinden, sondern die sie auch befähigt, die gemeinsame Zukunft im Sinne eines ökologischen, gerechten und demokratischen Miteinanders aktiv mitzugestalten.

Um genau das zu fördern, hat Greenpeace das Bildungsmaterial „Demokratie im Krisenmodus?“  erstellt. Es bietet Lehrkräften die Möglichkeit, im Unterricht mit Schüler*innen zu reflektieren, welche Gefahren, aber auch Chancen die Krise mit sich bringt. Ob im Klassenzimmer oder zu Hause im Fernunterricht: Das digitale Bildungsmaterial kann in allen Unterrichts-Situationen eingesetzt werden und gibt thematische und methodische Anregungen, um die Folgen der Corona-Krise für die Demokratie und die Gesellschaft diskussions- und handlungsorientiert zu bearbeiten. Es ermöglicht jungen Menschen, sich über ihre Erfahrungen und Emotionen während der Pandemie auszutauschen, über Risiken und positive Nebenwirkungen für die Demokratie und das gesellschaftliche Miteinander zu diskutieren, das eigene Demokratieverständnis zu reflektieren und sich handlungsorientiert mit der Gestaltbarkeit von Zukunft auseinanderzusetzen. 

Um das digitale Bildungsmaterial vorzustellen und Lehrkräften die Handhabung besser vermitteln zu können, veranstalten wir regelmäßig Webinare. Wenn Sie bisher noch keine Gelegenheit hatten, an einem der Termine teilnehmen zu können, finden Sie hier eine Aufzeichnung des Webinars zu unserem digitalen Unterrichtsmaterial “Demokratie”.

Wenn sie an weiteren Informationen und Terminen interessiert sind, abonnieren Sie hier unseren Newsletter für Lehrkräfte.

Publikationen

Vorschläge zur Finanzierung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Schulen

Wie kann Nachhaltigkeit im Schulwesen etabliert werden? Welche finanziellen Mittel braucht es dazu und wo können die herkommen? Die vorliegende Studie schlägt acht Maßnahmen vor. Sie wurde von der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) im Auftrag von Bündnis ZukunftsBildung erstellt.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Vorschläge zur Finanzierung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Schulen

Wie kann Nachhaltigkeit im Schulwesen etabliert werden? Welche finanziellen Mittel braucht es dazu und wo können die herkommen? Die vorliegende Studie schlägt acht Maßnahmen vor. Sie wurde von der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) im Auftrag von Bündnis ZukunftsBildung erstellt.

Mehr zum Thema

Webinar für Lehrkräfte

Wie Homeschooling, Teleteaching und Präsenzunterricht interaktiv gelingen können.  Einladung zum Webinar für interessierte Lehrkräfte.

Webinar: Demokratie

Webinar für Lehrkräfte zu Teleteaching mit neuem, digitalem Bildungsmaterial:

Steigen Sie mit Ihren Schüler*innen ab der 8. Klasse in das Thema Demokratie im Krisenmodus ein –...