Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

UNESCO ernennt Wattenmeer zum Weltnaturerbe

Das Wattenmeer ist seit heute Weltnaturerbe. Damit erkennt die UNESCO diese Landschaft als einzigartig und besonders schutzwürdig an. Ausgezeichnet wurde das Gebiet zwischen der niederländischen Insel Texel und Sylt. Das Hamburgische Watt vor der Elbmündung bleibt außen vor. Der Hamburger Senat hatte seine Bewerbung Anfang 2008 kurzfristig zurückgezogen, um die geplante Elbvertiefung nicht zu gefährden.

  • /

Der Titel ist mit hohem Prestige verbunden, jedoch nicht mit hohen Auflagen zum Naturschutz. Weltnaturerbe klingt gut, sagt deshalb Meeresexperte Thilo Maack von Greenpeace. Letztlich sei das aber nur ein Titel, der mit Leben gefüllt werden müsse. Das Wattenmeer ist seit 23 Jahren Nationalpark. Bislang hat das wenig gebracht: Die Ölförderung wird weiter geplant und es wird gefischt, was das Netz hergibt.

Dass der Titel allein nicht schützt, zeigt das Beispiel der Dresdner Elbauen. Dort wurde nach längerer Auseinandersetzung mit dem Bau einer vierspurigen Brücke begonnen - trotz deutlicher Warnungen von Seiten der UNESCO. Gestern wurde bekannt, dass die UN-Organisation ernst gemacht hat. Die Kulturlandschaft Dresdner Elbauen ist von der Liste der Weltkulturerbe gestrichen worden.

Mit Blick auf das Ökosystem Wattenmeer fordert Greenpeace echte Schutzgebiete, in denen die Natur sich selbst überlassen bleibt. Auf dass dieser Landschaft der Titel zu Recht erhalten bleibe.

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

In deep Water

The oceans are facing more threats now than at any time in history. Yet a nascent industry is ramping up to exert yet more pressure on marine life: deep sea mining. This report shines a light on the economical interests in this business.

Mehr zum Thema

Katastrophe mit Ansage

Die größte Ölkatastrophe in der Geschichte Israels ist auch ein Versagen der Politik. Satellitenbilder vom Mittelmeer zeigen, dass die Gefahr rechtzeitig zu erkennen gewesen wäre.

Ohne Erde kein Film

Kann Film die Welt verändern? Die Kurzfilme des 17Films-Wettbewerbs jedenfalls zeigen recht unterschiedlich, wie jeder und jede Einzelne die Welt ein Stück besser machen kann.

Fisch auf den Tisch

Fisch ist gesund und hält schlank. Supermarktprodukte erfüllen ökologische Standards jedoch meist nicht. Kleiner Ratgeber zum Fischkauf.