Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Nisshin Maru fürs Südpolarmeer ungeeignet

Noch immer treibt die Nisshin Maru manövrierunfähig im empfindlichen Rossmeer. Nun stellt sich heraus: Das Schiff ist vermutlich nicht für eine Fahrt durch Packeis geeignet. Auf der Website der japanischen Klassifikationsgesellschaft ClassNK ist die Nisshin Maru als Schiff ohne Eisklasse gelistet.

  • /

Ohne Eisklasse ins Südpolarmeer. Das ist, als ob Sie mit Sommerreifen und ohne Schneeketten ins Skigebiet fahren, sagt Regine Frerichs, Greenpeace-Bootfahrerin an Bord der Esperanza. Die Japaner verhalten sich völlig verantwortungslos. Wer sich in einer derart kritischen Situation nicht helfen lassen will, riskiert eine Katastrophe.

Zwar gelang es der japanischen Besatzung mittlerweile, die Heizung an Bord der Nisshin Maru in Betrieb zu nehmen, aber der Versuch, die Maschine wieder zum Laufen zu bringen, schlug am Dienstag fehl und soll am Mittwoch wiederholt werden. Die Ruderanlage ist nach wie vor ausgefallen.

{video_r}Das Greenpeace-Expeditionsschiff Esperanza hat unterdessen die japanische Walfangflotte erneut auf die drohende Gefahr durch Packeisfelder aufmerksam gemacht. Bei Kontrollflügen mit einem Helikopter entdeckten die Umweltschützer, dass sich das Packeis bis auf vier Seemeilen an die treibende Walfangflotte herangeschoben hat. Die Besatzung der Esperanza erneuerte ein Hilfsangebot an die Japanern, das havarierte Fabrikschiff aus der Gefahrenzone zu schleppen.

Das Greenpeace-Expeditionsschiff Esperanza ist ein ehemaliges Feuerlöschschiff der russischen Nordmeerflotte und besitzt die höchste Eisklasse. Es ist das einzige abschleppfähige Schiff in der Nähe. Trotzdem lehnt das japanische Fischereiministerium das Hilfsangebot seit mittlerweile sechs Tagen ab.

Persönliche Berichte direkt von der Esperanza finden Sie im Tagebuch Zurück ins Südpolarmeer.

Weiterführende Publikationen zum Thema

In deep Water

The oceans are facing more threats now than at any time in history. Yet a nascent industry is ramping up to exert yet more pressure on marine life: deep sea mining. This report shines a light on the economical interests in this business.

Mehr zum Thema

Katastrophe mit Ansage

Die größte Ölkatastrophe in der Geschichte Israels ist auch ein Versagen der Politik. Satellitenbilder vom Mittelmeer zeigen, dass die Gefahr rechtzeitig zu erkennen gewesen wäre.

Ohne Erde kein Film

Kann Film die Welt verändern? Die Kurzfilme des 17Films-Wettbewerbs jedenfalls zeigen recht unterschiedlich, wie jeder und jede Einzelne die Welt ein Stück besser machen kann.

Fisch auf den Tisch

Fisch ist gesund und hält schlank. Supermarktprodukte erfüllen ökologische Standards jedoch meist nicht. Kleiner Ratgeber zum Fischkauf.