Meere brauchen ECHTE Schutzgebiete

Es ist ein Skandal: Obwohl Deutschland bereits im Jahr 2007 fast die Hälfte seiner Meeresgebiete als Schutzzonen ausgewiesen hat, sind dort immer noch zerstörerische Fischerei, Ölförderung oder Sand- und Kiesabbau erlaubt. Wir wollen das ändern!

Weiterlesen

Ich will helfen
  • /

Sterben die Meere - stirbt auch der Mensch

Unsere Hausmeere ächzen unter der industriellen Übernutzung und den Folgen der Klimaerhitzung. Gerade die flachen Küstengewässer sind bevorzugter Lebensraum vieler heimischer Meerestiere wie dem Schweinswal. Doch Dorschfischer schleifen ihre Netze über den Meeresboden und in kilometerlangen Stellnetzen ertrinken Schweinswale und Seevögel - sogar in ausdrücklich geschützten Gebieten! Die jahrzehntelange Überfischung wirkt sich negativ auf den Zustand von Nord- und Ostsee aus (Report). Die Bundesregierung muss die Fischerei und die Ausbeutung von Rohstoffen dort strikt verbieten. Wir brauchen ECHTE Schutzgebiete ohne menschliche Eingriffe! 

Greenpeace Aktivist*innen versenken daher tonnenschwere Natursteine im Meeresschutzgebiet Adlergrund vor der Insel Rügen (Juli 2020). Sie wollen das artenreiche Steinriff vor der Grundschleppnetzfischerei schützen. Mit den Steinen setzen wir der Grundfischerei ein Ende -  und tun, wovon die Politik nur redet.

Ja, ich will mithelfen!

Meerestiere und Pflanzen brauchen ECHTE Rückzugsorte, um sich von Überfischung und industrieller Ausbeutung zu erholen! Unterstützen Sie uns: Im Gegensatz zur Bundesregierung handelt Greenpeace, um Schutzgebiete vor unseren Küsten und weltweit durchzusetzen. 

Online spenden - jetzt bin ich dabei!

  • 01Ihre Daten
  • 02Überprüfung der Daten
  • 03Vielen Dank

Vorteile als Förder-Mitglied

  • Spendenbescheinigung
    da steuerlich absetzbarer Förderbeitrag
  • Greenpeace Nachrichten
    4× im Jahr frei Haus.
  • Mitmach-Kampagnen
    zu brandaktuellen Themen
  • Scheckheft
    mit wertvollen Informationen
    und besonderen Angeboten
  • Jederzeit kündbare
    Mitgliedschaft

Spendenverwendung 2018

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »

Spendenkonto

IBAN
DE49 4306 0967 0000 0334 01

BIC/Swift-Code
GENODEM1GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

Bitte geben Sie - bei Überweisungen - Ihre vollständige Anschrift an, so dass wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.

Greenpeace e.V. ist als gemeinnützige Organisation befreit von der Körperschaftsteuer (Steuernummer 17/433/04892).