Tod im Netz

Das tote Delfinmädchen gehört zur Gattung der Gemeinen Delfine. Sie starb im Ärmelkanal.

Weiterlesen
Ich will helfen
  • /

Dort laufen ihre Artgenossen noch immer Gefahr, ...

... sich in riesigen Netzen zu verfangen, mit denen der Edelfisch Loup de Mer (Wolfsbarsch) gejagt wird. Hunderte von Meeressäugern ertrinken qualvoll in ihnen. Als unerwünschter Beifang werden sie nach dem Einholen der Netze aussortiert und von den Fischern tot über Bord geworfen.

Nicht nur im Ärmelkanal ist das Leben der Delfine und Wale durch zerstörerische Fischereipraktiken bedroht. Auch in Nord- und Ostsee sterben viele Schweinswale in den Netzen der Fischer. Um sie und andere Meeresbewohner zu schützen, versenkten Greenpeace-Aktivisten im Sylter Außenriff tonnenschwere Steine. So schützen sie dieses Gebiet vor der zerstörerischen Schleppnetzfischerei.

Es ist ein Skandal: Die Bundesregierung hat 2004 ein Drittel der deutschen Nord- und Ostsee unter Schutz gestellt, auch das Sylter Außenriff – allerdings nur auf dem Papier. Denn noch immer bauen Saugbagger dort Sand ab und Fischer stellen weiter ihre Netze auf. Greenpeace hingegen handelt, damit der Kinderstube der Schweinswale endlich wirklicher Schutz zukommt.

Jetzt bin ich dabei!

Helfen auch Sie, Delfine und andere bedrohte Meeresbewohner wirksam zu schützen. Wenn eines unserer Schiffe unterwegs ist, kostet das rund 5000 Euro pro Tag. Deshalb: Helfen Sie mit - werden Sie jetzt Fördermitglied.

Online spenden - jetzt bin ich dabei!

  • 01Ihre Daten
  • 02Überprüfung der Daten
  • 03Vielen Dank

Vorteile als Förder-Mitglied

  • Spendenbescheinigung
    da steuerlich absetzbarer Förderbeitrag
  • Greenpeace Nachrichten
    4× im Jahr frei Haus.
  • Mitmach-Kampagnen
    zu brandaktuellen Themen
  • Scheckheft
    mit wertvollen Informationen
    und besonderen Angeboten
  • Jederzeit kündbare
    Mitgliedschaft

Spendenverwendung

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »

Spendenkonto

IBAN
DE49 4306 0967 0000 0334 01

BIC/Swift-Code
GENODEM1GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

Bitte geben Sie - bei Überweisungen - Ihre vollständige Anschrift an, so dass wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.

Greenpeace e.V. ist als gemeinnützige Organisation befreit von der Körperschaftsteuer (Steuernummer 17/433/04892).

Unser Dankeschön

für Ihre regelmäßige Unterstützung