Zerstörung & Ursachen

Bildergalerie: Gefahr für die Tiefsee

Mehr als 75 Prozent der weltweiten Fischbestände sind überfischt oder am Rande der Überfischung. 20 Prozent des weltweiten Fischfangs sind unerwünschter Beifang, der tot wieder über Bord geworfen wird. In der Zeitspanne, die ein Atemzug dauert, wird am Meeresboden eine Fläche so groß wie zehn Fußballfelder von Schleppnetzen zerstört. Fische mit Grundschleppnetzen zu fangen, ist wie Vögel im Wald jagen, indem man den ganzen Wald umholzt. Bitte klicken Sie auf den kleinen grünen Reiter, um die Bildergalerie zu starten.
  • /

Bitte klicken Sie auf das Bild oder den kleinen grünen Reiter, um die Bildergalerie zu starten.

Mehr zum Thema

Bildergalerie: Norwegische See

Die Norwegische See beherbergt Schätze von immensem Wert und großer Schönheit - unter anderem die meisten der weltweit bekannten Kaltwasser-Korallenriffe.

Bildergalerie: Einblick in die Tiefsee

Jeder zweite Atemzug, den wir tun, kommt aus dem Meer. 90 Prozent der Weltmeere sind noch unerforscht: Es gibt mehr Landkarten von der Oberfläche des Mondes als von der Tiefsee. Nur 0,0001...

Bildergalerie: Norwegische Kaltwasserkorallen

Das Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior dokumentierte im März 2009 das Unterwasserleben im einzigartigen Kaltwasserkorallen-Gebiet Breisunddjupet. Dieses Areal muss umgehend zum Schutzgebiet...