Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Faszinierende Riesen

Diese zehn Arten werden im Maßstab 1:1 in der Ausstellung Riesen der Meere zu sehen sein. Faszinierende und ungewöhnliche Fakten der Tiere haben wir für diese Steckbriefe zusammen getragen. Die jeweilige Größe der ausgestellten Modelle ist in Klammern angegeben.

  • /

Blauwal (26 Meter) - größtes Tier, das jemals auf der Erde gelebt hat

  • Art: Balaenoptera musculus
  • Verbreitung: weltweit, inzwischen aber selten aufgrund starker Bejagung
  • Körperlänge: bis 34 Meter
  • Gewicht: bis 200 Tonnen
  • Das Maul eines Blauwals fasst den Inhalt eines 25-Meter-Schwimmbeckens.

Buckelwal (16 Meter) - Säugetier mit den weltweit längsten Wanderungen

  • Art: Megaptera novaeangliae
  • Verbreitung: weltweit in allen Ozeanen
  • Körperlänge: bis 18 Meter
  • Gewicht: bis 40 Tonnen
  • Das Kalb eines Buckelwals wiegt bei der Geburt etwa 1,5 Tonnen und ist gut 4,5 Meter lang.

Pottwal (15 Meter) - größter Zahnwal

  • Art: Physeter catodon
  • Verbreitung: subtropische Gewässer und gemäßigte Zonen, erwachsene Männchen auch bis in die Polargebiete
  • Körperlänge: Männchen bis 21 Meter
  • Gewicht: bis 60 Tonnen
  • Der Darm eines Pottwals wird bis zu 250 Meter lang.

Schwertwal (8 Meter) - größter Delfin

  • Art: Orcinus orca
  • Verbreitung: weltweit bis zur Eisgrenze
  • Körperlänge: bis zu zehn Meter
  • Gewicht: bis zu acht Tonnen
  • Der Schwertwal erreicht Geschwindigkeiten von über 50 Stundenkilometern.

Riesenkalmar (10 Meter) - größter Kopffüßer

  • Art: Architeuthis dux
  • Verbreitung: gemäßigte und subtropische Tiefsee
  • Körperlänge: bis 18 Meter
  • Gewicht: bis zu einer Tonne
  • Die Augen des Riesenkalmars gehören mit bis zu 40 Zentimetern Durchmesser zu den größten im Tierreich.

Riesentang (15 Meter) - längste Meerespflanze

  • Art: Macrocystis pyrifera
  • Verbreitung: Pazifikküste Nordamerikas, Südamerika, Neuseeland, Tasmanien
  • Länge: bis 60 Meter
  • Diese Pflanzen können pro Tag 30 bis 60 Zentimeter wachsen.

Weitere Riesen, die nach und nach die Ausstellung ergänzen werden:

  • Ein Mantarochen ist breiter als ein Fußballtor.
  • Der Riemenfisch ist der längste Knochenfisch der Welt - er kann eine Länge von elf Metern erreichen.
  • Ein Riesenhai filtert pro Stunde bis zu zwei Millionen Liter Wasser.
  • Um die Oberfläche eines Mondfisches zu bedecken, bräuchte man mehr als 1.000 Postkarten oder 250 DIN A4-Blätter.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Stellungnahme zum Raumordnungsplan für Nord- und Ostsee

Das Bundesinnenministerium hat unter Federführung des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie den finalen Entwurf des Raumordnungsplans für die deutsche Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) jenseits des Küstenmeers der Nord- und Ostsee vorgelegt. Ziel soll die nachhaltige Nutzung sein, nicht zuletzt um den guten Umweltzustand der Meere zeitnah zu erreichen. Der Plan soll bis mindestens 2031 gelten. Die deutschen Umweltverbände kritisieren den Entwurf, hier die ausführliche Stellungnahme.

High Stakes

The environmental and social impacts of destructive fishing on the high seas of the Indian Ocean

Mehr zum Thema

Wachs im Wattenmeer?

Bei den Klumpen, die derzeit die Küste verschmutzen, handelt es sich vermutlich um Paraffine aus Tankwaschungen und Containerverlusten. Eine legale Praxis, die beendet werden muss.

Über die Verhältnisse

Deutschland hat seine Ressourcen für dieses Jahr verbraucht. Für alles, was ab jetzt konsumiert wird, zahlen kommende Generationen und andere Länder die Zeche. 

Arktis verwundbar wie nie

Das Eis am Nordpol geht zurück. Industrie und Schifffahrt drängen nach. Doch damit steigt das Risiko für eine weitere Ölpest.