Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Attacke im Mittelmeer

Am Freitag wurde das Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise von drei türkischen Fischerbooten angegriffen. Die Arctic Sunrise befand sich in den Gewässern zwischen der Türkei und Zypern, um auf die Überfischung der Thunfischbestände aufmerksam zu machen.

  • /

Nachdem Greenpeacer aus ihrem Helikopter heraus das Handeln der Fischer dokumentierten, griffen diese an. Die Fischer bewarfen das Greenpeace-Schiff mit Bleigewichten und eines der Schiffe rammte die Arctic Sunrise. Auch Schüsse waren zu hören.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Greenpeace-Helikopter, der zwischenzeitlich wieder an Bord der Arctic Sunrise landete, war nach der Attacke allerdings außer Gefecht gesetzt. Dieser Angriff auf unseren gewaltlosen Protest ist nicht hinzunehmen. Wir bitten die Schiffseigner dringend, ihre Crew in den Hafen zurückzubeordern und umgehend Nachforschungen anzustellen, berichtet Banu Dokmecibasi, Greenpeace-Meeresexperte an Bord der Arctic Sunrise.

Die Arctic Sunrise ist seit drei Monaten im Mittelmeer unterwegs. Mit ihrer Tour setzt sie sich nicht nur für die Thunfischbestände ein. Greenpeace fordert außerdem die Einrichtung von Meeresreservaten. 40 Prozent der Meere sollten unter Schutz gestellt werden.

Der Grundstein für ein Netzwerk von Meeresschutzgebieten wurde bei der diesjährigen UN-Konferenz für biologische Diversität (CBD) gelegt. Dort wurden Kriterien zur Einrichtung der Schutzgebiete festgelegt.

Im Mittelmeer ist der Blauflossenthunfisch stark bedroht. Der Bereich zwischen der Türkei und Zypern ist eines der Laichgebiete der begehrten Fische. Greenpeace fordert die türkische Regierung auf, das Gebiet unter Schutz zu stellen. Durch den Schutz der Thunfische schützen die Fischer auch ihre eigene Zukunft, sagt Karli Thomas, Meeresexpertin bei Greenpeace International.

Weiterführende Publikationen zum Thema

In deep Water

The oceans are facing more threats now than at any time in history. Yet a nascent industry is ramping up to exert yet more pressure on marine life: deep sea mining. This report shines a light on the economical interests in this business.

Mehr zum Thema

Ohne Erde kein Film

Kann Film die Welt verändern? Die Kurzfilme des 17Films-Wettbewerbs jedenfalls zeigen recht unterschiedlich, wie jeder und jede Einzelne die Welt ein Stück besser machen kann.

Fisch unterm Weihnachtsbaum

Fischkonsum gehört für viele zu Weihnachten und Silvester dazu. Supermarktprodukte erfüllen ökologische Standards jedoch meist nicht. Kleiner Ratgeber zum Fischkauf.

Tiefsee in Gefahr

In den Tiefen der Ozeane verbirgt sich ein einzigartiger Lebensraum, den wir gerade erst zu verstehen beginnen. Doch westliche Firmen drängen auf Ausbeutung dortiger Rohstoffe.