Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Rewe zieht Hähnchengericht zurück

Hähnchen-Nuggets der Marko Salto gibt es zurzeit nicht zu kaufen. Der Rewe-Konzern hat das Produkt aus seinem Angebot genommen. Greenpeace hatte gestern bekannt gegeben, das in dem Fleisch das Antibiotikum Nitrofuran gefunden wurde. Ein Rewe-Sprecher kündigte an, die eingezogene Ware prüfen zu lassen. Die Ergebnisse sollen aber erst in der nächsten Woche vorliegen.

Mitarbeiter von Greenpeace hatten die Hähnchen-Packung im Oktober in einem Hamburger Rewe-Supermarkt gekauft. Im Auftrag der Umweltorganisation wurden die Hähnchen-Nuggets vom Rikkit-Labor der Universität Wageningen getestet. Nitrofuran wird bei der Massentierhaltung eingesetzt. Es steht im Verdacht, Krebs auszulösen und das Erbgut zu schädigen. In der EU ist das Mittel verboten. (abu)

Weiterführende Publikationen zum Thema

Keime außer Kontrolle

Nährstoffe und antibiotikaresistente Bakterien in Gewässern in Deutschland – Ergebnisse von Greenpeace-Analysen und einer Mess- und Informationstour durch 21 Städte

Mehr zum Thema

Schlechter Einfluss

Die Massentierhaltung hinterlässt Spuren auch jenseits der Stallmauern. Greenpeace untersuchte europäische Gewässer und fand insbesondere Antibiotika und Pestizide.

Keime im Fluss

Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind, verbreiten sich über Gülle in Gewässern. Greenpeace fordert systematische Kontrollen und eine artgerechte Tierhaltung.

So sieht es aus!

Greenpeace-Aktivisten verwandelten gestern eine Edeka-Filiale in Hamburg in einen Schweinestall. Und zeigten so, wie die Tiere unter der Massentierhaltung leiden.