Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Illegale Gen-Papaya in Deutschland

Das bayerische Landesamt für Gesundheit hat bei Routinekontrollen auf den Großmärkten von München und Nürnberg illegal importierte Gen-Papaya entdeckt. Das Amt teilte am Donnerstag mit, es sei eine unbekannte Anzahl der aus den USA importierten Früchte in den deutschen Handel gelangt. Dazu sagt Greenpeace Gentechnik-Expertin Ulrike Brendel:

Greenpeace empfiehlt Verbrauchern, keine Papaya mehr aus den USA zu kaufen. Offenbar kann zur Zeit niemand gewährleisten, ob es sich bei US-Papaya nicht um genmanipulierte und damit illegal eingeführte Ware handelt.

Die Behauptung der bayrischen Überwachungsbehörden, genmanipulierte Papaya stelle keine akute Gefahr für die Verbraucher dar, greift zu kurz und ist unverantwortlich. Wissenschaftler haben festgestellt, dass ein in der Gen-Papaya neu erzeugtes Protein Allergien auslösen kann. Außerdem enthalten genmanipulierte Papaya ein sogenanntes Antibiotika-Resistenzgen. Der Einsatz solcher Gene kann bei Menschen zu einer Immunität gegen Antibiotika führen. Seit Anfang dieses Jahres werden daher in der Europäischen Union keine Zulassungen für Gen-Pflanzen mit Antibiotika-Resistenzgenen mehr erteilt.

Auch die in Bayern sichergestellte Gen-Papaya hat keine Zulassung für den europäischen Markt. Das Landwirtschaftsministerium muss nun dafür Sorge tragen, dass illegal importierte Papaya aus den USA künftig nicht mehr in den deutschen Handel gelangt.

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Gentechnik beim Namen nennen

Die „Genschere“ Crispr ist Gentechnik, entschied heute der Europäische Gerichtshof. Daraus entstehende Produkte sind damit kennzeichnungspflichtig. Gut für Umwelt und Verbraucher!

Na dann Mahlzeit!

CETA tritt vorläufig in Kraft – und in Kanada kommt genveränderter Lachs auf den Markt. Der könnte durch das Handelsabkommen in Europa landen, so Greenpeace-Analysen.

Bleib sauber

Raps-Saatgut ist frei von Gentechnik. Die anstehende Fusion von Bayer und Monsanto sowie eine neue Generation an Pflanzen bedrängen jedoch die gentechnikfreie Landwirtschaft.