Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Greenpeace auf OFFERTA und Trend-Messe

Vom 30. Oktober bis 07. November wird Greenpeace auf der OFFERTA, einer großen deutschen Verbrauchermesse in Karlsruhe, zu finden sein. Besuchen Sie uns in Halle 1, täglich von 10 bis 18 Uhr, Donnerstags bis 20 Uhr.

Die OFFERTA setzt auf Events und unterschiedliche Themenschwerpunke, so unter anderem Culinaria und Vital. Genau hier setzt auch Greenpeace mit dem Einkaufsratgeber Essen ohne Gentechnik an. Greenpeacer und Greeenpeacerinnen des EinkaufsNetzes stellen eine Einkaufsituation nach, wie sie in jedem Supermarkt zu finden ist. So wird deutlich wo der Schuh drückt: bei der Gentechnik in Futtermitteln.

Interessierte Verbraucher erhalten am Messestand die aktuelle Ausgabe des Einkaufsratgebers, können weitere Informationsmaterialen zum Thema mitnehmen und brennende Fragen loswerden.

So finden Sie Greenpeace:

Neue Messe Karlsruhe, Halle 1, Stand 1627

Täglich von 10 bis 18 Uhr, Donnerstags 10-20 Uhr.

Trend-Messe in der Heidelberger Stadthalle

Eine Umweltmesse und Erlebnisausstellung im Heidelberger Stadtzentrum und Greenpeace ist vor Ort. Vom 30. Oktober bis 01. November finden sie uns auf der Trend, täglich von 10 bis 18 Uhr.

Um die Themen Umwelt, Gesundheit und Zukunft geht es in der einmaligen Jugendstil-Atmosphäre der Heidelberger Stadthalle. Greenpeacer und Greenpecerinnen des EinkaufNetztes und der Greenpeace Gruppe Rhein-Neckar informieren Sie mit Informationsmaterial und dem Einkaufsratgeber Essen ohne Gentechnik über das aktuelle Thema Gentechnik in Futtermitteln.

Auch hier können interessierte Besucher die aktuelle Ausgabe des Einkaufsratgebers erhalten und brennende Fragen loswerden.

Besuchen Sie uns auf der Standfläche 2.44.

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Gentechnik beim Namen nennen

Die „Genschere“ Crispr ist Gentechnik, entschied heute der Europäische Gerichtshof. Daraus entstehende Produkte sind damit kennzeichnungspflichtig. Gut für Umwelt und Verbraucher!

Na dann Mahlzeit!

CETA tritt vorläufig in Kraft – und in Kanada kommt genveränderter Lachs auf den Markt. Der könnte durch das Handelsabkommen in Europa landen, so Greenpeace-Analysen.

Bleib sauber

Raps-Saatgut ist frei von Gentechnik. Die anstehende Fusion von Bayer und Monsanto sowie eine neue Generation an Pflanzen bedrängen jedoch die gentechnikfreie Landwirtschaft.