Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

EinkaufsNetz auf Messetour

Es ist Messezeit. Das Greenpeace EinkaufsNetz wird vom 20. bis 28. März 2004 gleich auf zwei Verbrauchermessen dabei sein. Auf der dona 2004 in Regensburg und der Rheinland-Pfalz Ausstellung in Mainz. Auf beiden Veranstaltungen werden Informationen und Produkte aus allen Lebensbereichen und Wirtschaftszweigen vorgestellt.

Auf den Ständen des Greenpeace EinkaufsNetzes können interessierte Messebesucher und -besucherinnen sich über Gentechnik im Essen informieren und beraten lassen. Den Greenpeace-Einkaufsratgeber Essen ohne Gentechnik gibt es gratis dazu.

Wer selber für gentechnikfreies Essen aktiv werden möchte, kann an einer Postkartenaktion an die Firma Herta teilnehmen. Jugendlichen bieten wir unser Gentechnik-Geschmacksquiz an. Frage: Welche Bestandteile in Chips und Schokolade könnten gentechnisch verändert sein?

Wer 50 oder älter ist, kommt vielleicht gern mit den Vertreterinnen und Vertretern der TEAMS fünfzig PLUS am Stand ins Gespräch. In den TEAMS fünfzig PLUS bringen Menschen ab 50 ihre langjährige Lebens- und Berufserfahrung ehrenamtlich in die Greenpeace-Arbeit ein. Nach oben sind keine Altersgrenzen gesetzt.

Beide Messen sind vom 20. bis 28. März täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

dona 2004: Regensburger Dultpatz, Halle 2, Stand 210

Rheinland-Pfalz Ausstellung: Volkspark Mainz, Halle 14, Stand 1415

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Gentechnik beim Namen nennen

Die „Genschere“ Crispr ist Gentechnik, entschied heute der Europäische Gerichtshof. Daraus entstehende Produkte sind damit kennzeichnungspflichtig. Gut für Umwelt und Verbraucher!

Na dann Mahlzeit!

CETA tritt vorläufig in Kraft – und in Kanada kommt genveränderter Lachs auf den Markt. Der könnte durch das Handelsabkommen in Europa landen, so Greenpeace-Analysen.

Bleib sauber

Raps-Saatgut ist frei von Gentechnik. Die anstehende Fusion von Bayer und Monsanto sowie eine neue Generation an Pflanzen bedrängen jedoch die gentechnikfreie Landwirtschaft.