Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Gabriel hält an Agrosprit-Beimischung fest

Umweltminister Sigmar Gabriel hat am Dienstag bestätigt, dass er an der Beimischung von sogenanntem Biosprit zum Benzin festhalten möchte. Auch Landwirtschaftsminister Horst Seehofer, Bauernverbandspräsident Sonnleitner sowie der Verband deutscher Ölmühlen haben ihre Positionen bekräftigt.

  • /

Die Floskel von der nachhaltigen Biosprit-Produktion wird auch durch ständige Wiederholungen von Pflanzenölindustrie, Politik und Agrarlobby nicht richtiger, stellt Greenpeace-Agrarexperte Alexander Hissting klar. Fakt bleibt, dass für die Beimischungsquote Millionen Hektar Urwald in Südostasien und Südamerika abgeholzt werden.

Eine großflächige Produktion von Agrartreibstoffen nach ökologischen und sozialen Standards sei derzeit nicht möglich, sagt Hissting. Ein Land wie Brasilien ist momentan nicht in der Lage, Gesetze zum Schutz des Urwaldes durchzusetzen oder zu überwachen, da ihnen die personellen und finanziellen Möglichkeiten fehlen.

Wenn Minister Gabriel als Präsident des bevorstehenden UN-Gipfels für die biologische Vielfalt in Bonn nicht als Kahlschlagminister gebrandmarkt werden will, muss die deutsche Agrosprit-Beimischung vom Tisch. Hissting: Klimaschutz fängt mit Urwaldschutz und sparsameren Autos an.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Europas Biokraftstoffpläne

Für die einen ist E10 die Lösung, um vom fossilen Öl wegzukommen, andere machen ihn für steigende Preise, Hunger und Urwaldzerstörung verantwortlich.

Mehr zum Thema

Noch mehr Essen im Tank

Sieben Jahre EU-Debatte, sieben Prozent Deckelung. Damit ist der zukünftige Einsatz von pflanzlichen Kraftstoffen in der Zapfsäule beschlossen. Die Folgen sind fatal.

Schummeln für die Quote

Der Bundestag hat eine Änderung beim Agrosprit beschlossen. Ab 2015 gilt eine Minderungsquote für Treibhausgase: Ersatz für die bisherige Energiequote. Doch gut gemeint ist nicht gut...

Biosprit ist umweltpolitischer Unfug

Für die einen ist E10 die Lösung, um vom fossilen Öl wegzukommen, andere machen ihn für steigende Preise, Hunger und Urwaldzerstörung verantwortlich. Klar ist: Agrosprit ist nicht so...