Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Verkehrsausschuss und Umweltausschuss: Votum gegen Tempolimit

Abgeordnete von CDU/CSU und SPD haben sich am Mittwoch im Verkehrsausschuss und im Umweltausschuss gegen ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Ein Kommentar von unserem Verkehrsexperten Wolfgang Lohbeck.

  • /

Die erneute Ablehnung eines Tempolimits auf Autobahnen auch durch SPD-Abgeordnete ist ein Schlag ins Gesicht der eigenen Parteibasis. Die SPD stellt damit ihre Glaubwürdigkeit in Frage, da sie weder konsequenten Klimaschutz betreibt noch die Mehrheitsmeinung in der eigenen Partei respektiert.

Ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern würde sofort und ohne Kosten drei Millionen Tonnen CO2 im Jahr einsparen. Keine andere Maßnahme kann derart viel in so kurzer Zeit zum Klimaschutz beitragen. Zusätzlich würde ein Vielfaches an Treibhausgasen dadurch eingespart, dass Autohersteller ihre Fahrzeuge nicht mehr auf unsinnig hohe Extremgeschwindigkeiten auslegen müssten. Zudem würde die Zahl der Verkehrsopfer auf Autobahnen erheblich abnehmen.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Wann Deutschland sein Klimaziel 2020 erreicht

Maßnahmen des Klimaschutzpakets über Jahre kaum wirksam: Die Bundesregierung wird ihr öffentlich zugesichertes Klimaziel für das Jahr 2020 mindestens fünf Jahre zu spät erreichen.

Mehr zum Thema

Kein Geld für Gestern!

Regierung beschließt Wirtschaftshilfen mit zu wenig Klimaschutzwirkung. Greenpeace stellt Studie vor, die berechnet, wie viele Arbeitsplätze ein grüner Neustart schaffen kann.

Frischer Wind für Windkraft

Der Windkraft-Ausbau stockt, obwohl Windenergie für die Energiewende zentral wichtig ist. Rechtsgutachten fordert, Windkraft per Gesetz ein „öffentliches Interesse“ einzuräumen.

Zwei Räder gegen ein Virus

Bus und Bahn sind oft leer zur Zeit. Sie sind die Verlierer des neuen Corona-Verkehrs. Das Fahrrad kann zum großen Gewinner werden – wenn Städte jetzt schnell reagieren.