Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Wie Seehofer die Gentechnik fördert

Bundesminister Seehofer hatte im vergangenen Jahr zahlreiche Gelegenheiten, den Schutz von Umwelt und Verbrauchern vor die Interessen der Industrie zu stellen. Doch statt sie zu nutzen, setzt er sich auf EU-Ebene aktiv für den Anbau und die Zulassung von Gen-Pflanzen ein.

  • /

Gegen den Trend: Genhofer erlaubt Gen-Mais

Horst Seehofer erlaubt den Anbau des riskanten Gen-Maises MON810 in Deutschland. Andere europäischen Länder wie Frankreich, Ungarn, Österreich, Polen, Griechenland und die Schweiz haben aus Sicherheitsgründen dessen Anbau verboten. Begründung: Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen Umweltrisiken des Gen-Mais. Die Länder wenden daher das gesetzlich verankerte Vorsorgeprinzip an und verhängen ein Anbauverbot. Ganz nach dem Motto: better safe than sorry. Deutschland wird so zum traurigen Schlusslicht in der EU. Nur in Spanien und Portugal werden sonst noch nennenswerte Mengen Gen-Mais angepflanzt.

Genhofer will Gen-Kartoffel

Minister Seehofer stimmte auf EU-Ebene immer wieder für die Zulassung von Gen-Pflanzen. Ginge es nach ihm, dürfte zum Beispiel die Gen-Kartoffel von BASF längst auf den Äckern wachsen. Die Mehrheit seiner EU-Kollegen nimmt die Meinung der Verbraucher ernster und stimmte gegen die Gen-Kartoffel, nicht so Seehofer. Auch der EU-Umweltkommissar Stavros Dimas hat Bedenken gegenüber der riskanten Knolle und legte die Zulassung vorerst auf Eis. Momentan ist noch nicht abzusehen, ob die Gen-Kartoffel für diese Anbausaison eine Zulassung bekommt.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Gentechnik beim Namen nennen

Die „Genschere“ Crispr ist Gentechnik, entschied heute der Europäische Gerichtshof. Daraus entstehende Produkte sind damit kennzeichnungspflichtig. Gut für Umwelt und Verbraucher!

Na dann Mahlzeit!

CETA tritt vorläufig in Kraft – und in Kanada kommt genveränderter Lachs auf den Markt. Der könnte durch das Handelsabkommen in Europa landen, so Greenpeace-Analysen.

Bleib sauber

Raps-Saatgut ist frei von Gentechnik. Die anstehende Fusion von Bayer und Monsanto sowie eine neue Generation an Pflanzen bedrängen jedoch die gentechnikfreie Landwirtschaft.