Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Mit Wischmop gegen Apples dreckigen Strom

Im Zuge der Clean our Cloud-Kampagne demonstrierten Greenpeace-Aktivisten in mehreren Ländern gegen die dreckige Energie, mit der IT-Firmen wie Apple, Amazon und Microsoft ihre - und damit auch unsere - Clouds befeuern.

  • /

Greenpeace untersuchte 14 IT-Unternehmen, um festzustellen was nötig ist, um auf eine clean cloud, eine mit grünem Strom betriebene Cloud, umzustellen.

Vor allem bei Apple zeigt sich enormes Potential: Das innovative Unternehmen könnte auch im Bereich der alternativen Energiequellen für die Cloud zum Vorreiter in der IT-Branche werden. Als enorm fortschrittliches und innovatives Unternehmen mit sehr großem wirtschaftlichem Erfolg ist Apple das IT-Unternehmen, welches die Branche am besten verändern könnte, erklärte Christy Ferguson, Expertin für Klima und Energie bei Greenpeace Kanada.

In Kanada, den USA und einigen anderen Ländern ließen Greenpeace-Aktivisten als Symbol für die schmutzige Wolke, die Apple produziert, in den Apple-Filialen schwarze Luftballons aufsteigen, die dann unter der Raumdecke eine dunkle Wolke bildeten. Außerdem stellten sie gelbe Warnschilder mit der Aufschrift Caution! Cloud Cleaning in Progress (deutsch: Vorsicht! Cloud-Reinigungsarbeiten) auf und putzten mit Lappen und Wischmob den Bürgersteig, um auf den Dreck aufmerksam zu machen, den Apple durch die Nutzung von Kohleenergie produziert.

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Unternehmen Verantwortung

Großkonzerne können ungestraft Steuern hinterziehen, die Umwelt vergiften und Menschenrechte verletzen, so ein Greenpeace-Report. Er zeigt auch, wie das geändert werden kann.

Kuhhandel

Auto gegen Rind – so der Deal eines Handelsabkommens zwischen EU und Lateinamerika. Schlecht für Verbraucher und Umwelt, das zeigen von Greenpeace Niederlande geleakte Dokumente.

Das kauf ich dir nicht ab!

Wir ertrinken in Konsumprodukten, die wir nicht brauchen – weniger wäre oft mehr. Hier sind zehn Tipps, wie man im immer schnelleren Verwertungskreislauf auf die Bremse tritt.