Klimaschutz braucht Taten!

Klimaforscher warnen, dass wir die Auswirkungen des Treibhauseffekts schneller und heftiger spüren werden als bisher angenommen wurde.

Weiterlesen
Ich will helfen
  • /

Politik und Wirtschaft setzen bei der Energieerzeugung weiter auf das Verbrennen klimaschädlicher Kohle.

Dabei ist die Verfeuerung von Braunkohle zur Stromerzeugung die dreckigste Art der Energiegewinnung. Trotzdem sollen in der Lausitz der Abbau und das Verheizen von Braunkohle sogar noch ausgebaut werden. Das dortige Kraftwerk Jänschwalde bläst bereits heute jährlich ca. 25 Millionen Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre.

Kein anderer Energieträger erzeugt pro Kilowattstunde Strom mehr Kohlendioxid. Ein modernes Braunkohlekraftwerk stösst immer noch fast dreimal so viel Kohlendioxid aus wie ein Gaskraftwerk. Je nach Wirkungsgrad verpuffen bis zu zwei Drittel der eingesetzten Energie ungenutzt über die Kühltürme. Außerdem fressen Braunkohletagebaue riesige Krater in die Landschaft – was bleibt ist eine karge Mondwüste.

Noch ist es nicht zu spät, weitere Folgen des Klimawandels aufzuhalten. Greenpeace kämpft dafür, die Erwärmung der Erde unter zwei Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu begrenzen. Technisch ist dies möglich, wie Greenpeace in mehreren Studien längst nachgewiesen hat. Nun muss die Politik den richtigen Rahmen setzen. Hier passiert zu wenig und das wollen wir verändern - für den Schutz unseres Klimas.

JETZT BIN ICH DABEI!

Greenpeace kämpft für eine zukunftsweisende Energiepolitik – nicht nur in der Lausitz oder im Rheinland, sondern auch in China, Indien, den USA und in Russland. Helfen Sie uns mit Ihrer regelmäßigen Spende, damit wir weltweit dafür sorgen können, dass die Weichen richtig gestellt werden. Damit unser schöner blauer Planet lebenswert bleibt! Werden Sie Fördermitglied - am besten direkt online.

Online spenden - jetzt bin ich dabei!

  • 01Ihre Daten
  • 02Überprüfung der Daten
  • 03Vielen Dank

Vorteile als Förder-Mitglied

  • Spendenbescheinigung
    da steuerlich absetzbarer Förderbeitrag
  • Greenpeace Nachrichten
    4× im Jahr frei Haus.
  • Mitmach-Kampagnen
    zu brandaktuellen Themen
  • Scheckheft
    mit wertvollen Informationen
    und besonderen Angeboten
  • Jederzeit kündbare
    Mitgliedschaft

Spendenverwendung

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »

Spendenkonto

IBAN
DE 4943 0609 6700 0003 3401

BIC/Swift-Code
GENO DE M 1 GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

BLZ 43060967
Kontonr. 33401

Bitte geben Sie - bei Überweisungen - Ihre vollständige Anschrift an, so dass wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.

Greenpeace e.V. ist als gemeinnützige Organisation befreit von der Körperschaftsteuer (Steuernummer 17/433/04892).