Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Surftipps & Literaturempfehlungen

Die Brent-Spar-Kampagne, zu Beginn kaum mehr als eine Auseinandersetzung zwischen einer Umweltschutzorganisation und einem Ölkonzern, entwickelte sich schon bald zu einem politisch-sozialen Großereignis. Der Konflikt hat vielerlei Diskussionen ausgelöst, auf die wir an dieser Stelle nur verweisen können

 

Literaturempfehlungen

Brand, Carola: Die Affäre Brent Spar. Der Kampf von Shell und Greenpeace um die öffentliche Meinung. Eine Fallstudie unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Medien in der Risikokommunikation. [Diplomarbeit]

Deutsche Shell AG (Hg.): Die Ereignisse um Brent Spar in Deutschland. Darstellung und Dokumentation mit Daten und Fakten. Die Hintergründe und Einflußfaktoren. Kommentare und Medienresonanzen. Ausgearbeitet im Auftrag der Deutschen Shell AG von Wolfgang Mantow Kommunikationsberatung. Hamburg, 1995.

Greenpeace (Hg.): Das Greenpeace-Buch. München, 1996.

Greenpeace (Hg.): Brent Spar und die Folgen. Analysen und Dokumente zur Verarbeitung eines gesellschaftlichen Konflikts. Göttingen: Verlag Die Werkstatt, 1997.

Lüdke, Britta: Symbole in der öffentlichen Kommunikation. Eine Untersuchung zum Fall Brent Spar. In: pr magazin, 12/97: S. 49-58.

Vorfelder, Jochen: Brent Spar oder die Zukunft der Meere. Ein Greenpeace-Report. München: C.H.Beck, 1995.

Surftipps

Linkenheil, Sebastian: Krisen-PR. Beispiel und Analyse: Brent Spar - ein Ölkonzern hat ein Problem. http://www.hausarbeiten.de/rd/faecher/hausarbeit/kou/1148.html

Shell UK: Brent Spar Dossier http://www.shell.com/brentspar/

Tags:

Mehr zum Thema

Ozeane im Stress

Die Menschheit setzt durch Überfischung und Ausbeutung von Ressourcen nicht nur die Zukunft der Ozeane aufs Spiel, sondern auch die eigene.

Industriegebiet Meer

Rund ein Fünftel der fossilen Energien wird derzeit aus dem Meeresboden gefördert, zum Teil aus Tiefen von 1500 Metern und mehr.