Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Fernsehtipp: ZDF.umwelt am Sonntag

Das Umweltmagazin des Zweiten Deutschen Fernsehens zeigt diesen Sonntag verschiedene Facetten eines Alltagsthemas, das uns allen vertraut ist: Textilien. Die halbstündige Sendung berichtet unter anderem aus dem Leben eines Billig-T-Shirts. Der Beitrag klärt darüber auf, was wir in den reichen Industrienationen anderen Menschen zumuten, um unser Schnäppchen-T-Shirt ergattern zu können: Umweltbelastungen, Wasserverknappung oder den Einsatz von Gen-Baumwolle. Aber auch die katastrophale Arbeitssituation der Menschen in den Billiglohnländern wird beleuchtet.
  • /

Baumwollproduktion findet man auch in Afrika. Dort bemüht sich die gemeinnützige Stiftung FSAF (Foundation for Sustainable Agriculture and Forestry in Developing Countries) darum, Baumwolle nach ökologischen und sozialen Mindeststandards zu produzieren. Auch die Herstellung von Garnen und Stoffen sollte im Land geschehen und so Arbeitsplätze schaffen. Um die Nachfrage nach Cotton made in Africa anzukurbeln, werden gezielt europäische Großabnehmer von der Stiftung angesprochen.

Im Beitrag T-Shirts für den Kompost erfährt man, wo heute schon Recycling eine zentrale Rolle für hochwertige Bekleidung spielt: Vom kompostierbaren T-Shirt über Bettwäsche aus Buchenholzfasern bis hin zu wärmenden Pullovern, die früher einmal Plastikflaschen waren. Als Service für den Zuschauer gibt´s Tipps zu den gängigen Textil-Siegeln und Ratschläge, worauf man beim Einkauf achten sollte.

Das ZDF.umwelt-Magazin am Sonntag, den 7. Mai 2006 um 13:30 Uhr - reinschauen!

Mehr zum Thema

Giftfreie Mode ist am Gütesiegel zu erkennen

Der neue Greenpeace-Ratgeber hilft beim Einkauf giftfreier Mode. Die Broschüre gibt Tipps zum Kauf ökologischer Kleidung und zeigt Verbrauchern, wie sie ihren Kleiderkonsum reduzieren...

Gefährliche Substanzen in der Textilindustrie

Diese elf Chemikalien werden umfangreich in der Textil­industrie eingesetzt. Einmal freigesetzt, reichern sich viele von ihnen in der Umwelt an - in Flüssen, Meeren, im Boden und in...