Archiv: Artikel kann veraltete Informationen enthalten

Alaska: Giftiges Erbe sterbender Lachse

Den unvorhergesehenen aber weitreichenden Folgen der Umweltverschmutzung mit Polychlorierten Biphenylen (PCB) sind Wissenschaftler aus den USA und Kanada auf die Spur gekommen. Sie entdeckten, dass Pazifische Lachse, die zum Laichen in ihre Geburtsgewässer in Alaska zurückkehren, dort eine Verschmutzung mit PCB verursachen. Das berichten die Forscher in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift Nature.

Im Sediment von Seen, die von Lachsen aufgesucht werden, fanden die Forscher siebenmal höhere PCB-Konzentrationen als in Bodenproben aus Seen, in die sich kaum ein Lachs verirrte. Das entspräche der Belastung durch eine Müllverbrennungsanlage am Seeufer - die es aber in der unberührten Natur Alaskas gar nicht gebe, so die Wissenschaftler.

Die PCB aus dem Pazifischen Ozean haben sich im Fettgewebe der Fische angereichert. Nach dem Laichen sterben die Lachse und ihre Kadaver verrotten am Grund der Seen. Dabei werden die Dauergifte wieder freigesetzt.

Die PCB in den Weltmeeren stammen aus industriellen Flammschutzmitteln sowie Farben und werden beim Verbrennen von Müll erzeugt. PCB stehen im Verdacht, Geburtsdefekte zu verursachen, die Gedächtnisfähigkeit sowie die Koordination von Hand und Auge zu beeinträchtigen. PCB sind schwer abbaubar, so dass sie sich sehr weit ausbreiten, dabei aber nur schwer überwacht werden können. (mir)

Tags:

Weiterführende Publikationen zum Thema

Mehr zum Thema

Schleichendes Gift

Wenn Verbote zu spät kommen: Große Teile der weltweiten Orca-Bestände stehen vor dem Aussterben. Schuld ist ein Schadstoff, der seit fast 15 Jahren auf der Schwarzen Liste steht.

Zu viel, zu schnell

Der Modekonzern H&M sitzt auf Ladenhütern im Milliardenwert und weiß nicht wohin damit. Die Entsorgung erfolgt oft auf fragwürdigem Weg, berichten ZDF und Wirtschaftswoche.

Gutes Leben, selbstgemacht

Deutschlandweit zeigten Greenpeace-Aktivisten am Wochenende, wie verantwortungsvoller Konsum geht. Und dass das nichts mit Verzicht zu tun haben muss.