Das Eis wird dünner

Die Arktis ist eine der letzten noch unberührten Regionen dieser Erde. Doch das Polareis schmilzt – die nördlichen Breiten erwärmen sich übermäßig. Als Folge des Klimawandels steigen die Temperaturen hier doppelt so schnell wie im globalen Durchschnitt. War zu Beginn der Satellitenmessungen im Jahr 1973 dort noch der Großteil mit Eis bedeckt, ist heute mehr als die Hälfte verschwunden. Wissenschaftler befürchten, dass der Arktische Ozean bereits in wenigen Jahrzehnten im Sommer eisfrei sein könnte.

Weiterlesen
  • /

Die Arktis braucht unsere Hilfe

Doch einigen kommt die rasante Eisschmelze sehr gelegen: Durch den Rückgang des Eises kann die Ölindustrie in bisher unerreichbare Gebiete vordringen. Auch große Fischerei-Flotten aus den USA, der EU und Asien interessieren sich für die Fischgründe dort.
Der Schutz der Arktis braucht einen langen Atem. Seit Jahren setzt sich Greenpeace gegen die die industrielle Ausbeutung durch Fischerei und Ölindustrie ein. Unser Ziel ist es, die Arktis vor destruktiven Eingriffen der Konzerne zu schützen, um die marinen Lebewesen zu bewahren, die bereits durch den Klimawandel bedroht sind.

Werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die nachfolgenden Generationen die Arktis möglichst unberührt hinterlassen möchte.

wissenschaftliche Expertise
60 €
Daten-Übertragung
90 €
Überlebensanzug
1.800 €
ROV
ab 4.000 €

Honorar für unabhängige Forschung

Die Greenpeace-Arbeit und unsere Forderungen für die Arktis basieren auf den Ergebnissen unabhängiger Wissenschaft. Doch auch das Durchführen einer Forschungsreihe - frei von industrieller Einflussnahme - hat seinen Preis. Die Honorare für die Erstellung einer Studie anhand unabhängiger Forschung schlagen mit 60 Euro pro Stunde zu Buche.

Übermittlung von Daten

Häufig übersehen, aber von zentraler Bedeutung für unsere Arbeit im Arktischen Ozean: Ohne die Übertragung der Fotos, Filmsequenzen, O-Töne etc. würde niemand von den Greenpeace-Aktivitäten am Nordpol erfahren. Dieser Datentransfer läuft über Satellit. Die Satelliten-Übertragung einer einminütigen Videosequenz aus der Arktis kostet bereits 90 Euro, genauso wie die Übermittlung einer Fotoserie, bestehend aus fünf Bildern.

Überleben im eisigen Wasser

Unsere Aktivisten gehen für den Schutz der Arktis oft lebensbedrohliche Risiken ein. Greenpeace tut alles, um sie für ihren Einsatz optimal vorzubereiten. Dazu gehört auch eine erstklassige Ausrüstung: In einem 1800 Euro teuren Überlebensanzug kann man bis zu zwölf Stunden den eisigen Temperaturen des Aktischen Ozeans trotzen.

ROV (Underwater Remote Operated Vehicle)

Bei einem Underwater Remote Operated Vehicle ist ausschlaggebend, ob es Fotos, Videos oder Probenahmen durchführen, aber auch wie tief es gehen kann. Die Preise steigen mit Tauchfähigkeit in der Tiefe, der Stärke der Elektromotoren (wichtig für Geschwindigkeit, bzw. Strömung) und zusätzlichen technischen Möglichkeiten. Die Modelle kosten ab 4000 Euro aufwärts.

Unterstützen Sie die Arbeit von Greenpeace

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Greenpeace. Sie sind auf dieser Spendenseite gelandet, da sie auf unserer Arktis-Projektseite der Musik Bewegt-Stiftung auf „Jetzt spenden“ geklickt haben. Herbert Grönemeyer und die Musik Bewegt-Stiftung unterstützen die Forderung von Greenpeace, ein internationales Schutzgebiet „Hohe Arktis“ bei den Vereinten Nationen einrichten zu lassen.

Setzen Sie ein Zeichen gegen die Gier nach Rohstoffen, die diese einzigartige Landschaft in ein zerstörtes  Industriegebiet verwandeln würde. Werden Sie Fördermitglied!

Online spenden - jetzt bin ich dabei!

  • 01Ihre Daten
  • 02Überprüfung der Daten
  • 03Vielen Dank

Vorteile als Förder-Mitglied

  • Spendenbescheinigung
    da steuerlich absetzbarer Förderbeitrag
  • Greenpeace Nachrichten
    4× im Jahr frei Haus.
  • Mitmach-Kampagnen
    zu brandaktuellen Themen
  • Scheckheft
    mit wertvollen Informationen
    und besonderen Angeboten
  • Jederzeit kündbare
    Mitgliedschaft

Spendenverwendung

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »

Spendenkonto

IBAN
DE49 4306 0967 0000 0334 01

BIC/Swift-Code
GENODEM1GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

Bitte geben Sie - bei Überweisungen - Ihre vollständige Anschrift an, so dass wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.

Greenpeace e.V. ist als gemeinnützige Organisation befreit von der Körperschaftsteuer (Steuernummer 17/433/04892).