Erste Hilfe für die Umwelt!

Ölkatastrophen, Extremwetterereignisse oder Verschmutzungen an deutschen Küsten: Oft muss schnell reagiert werden, um Schlimmeres zu verhindern oder Erste Hilfe für die Umwelt zu leisten. Greenpeace ist bei Katastrophen und Umweltschäden mit fachkundigen und geschulten Spezialistinnen und Spezialisten im Einsatz.

Weiterlesen

Ich will helfen

MANCHE THEMEN SUCHT SICH GREENPEACE NICHT AUS. UMWELTKATASTROPHEN KOMMEN PLÖTZLICH …

… und es muss bedacht, fachkundig aber auch schnell reagiert werden: Chemieunfälle, Extremwetterereignisse wie Überflutungen oder Tankerunfälle in unseren Ozeanen … all dies ist schwer bis gar nicht voraussehbar. In diesen Situationen sind Expertise, langjährige Erfahrung sowie koordiniertes und schnelles Handeln gefragt. 

Um Öffentlichkeit zu schaffen und unabhängige Expertise einzubringen, ist Greenpeace in solchen Fällen aktiv: Vor Ort bei dem Unglück der MSC Zoe in der Nordsee und den Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen im Sommer 2021 oder aus der Ferne bei der Ölkatastrophe in Mauritius.

Schutzausrüstung einer/s Aktivist:in
Rund 40 Euro
Probenahme- und analyse nach Chemieunfällen.
Rund 600 Euro
Eine Pumpe, mit der wir bei Hochwasser Keller auspumpen.
Rund 2000 Euro

Sicherheit geht vor.

Bei einem Einsatz ist es teilweise ungewiss, welche Gefahrstoffe austreten können. Dafür benötigen die Mitarbeiter:innen zum Selbstschutz adäquate Schutzausrüstungen, die rund 40 Euro kosten.

Toxische Stoffe müssen schnell untersucht werden

Nach Chemieunfällen und anderen Umweltverschmutzungen nehmen die Greenpeace-Mitarbeiter:innen vor Ort Boden- und/oder Wasserproben. Denn toxische Stoffe können hochgradig gesundheitsgefährdend sein. Mit den Ergebnissen klärt Greenpeace die Menschen frühzeitig auf und alarmiert zuständigen Behörden. Die Kosten pro Probenahme und -analyse belaufen sich auf mindestens 600 Euro.

Wenn das Wasser kommt, muss es schnell gehen

Wenn es wie jüngst im Ahrtal zu Überschwemmungen kommt, unterstützt Greenpeace die Menschen, um im ersten Schritt in der Region so etwas wie Normalität wiederherzustellen. Greenpeace Aktivist:innen packen mit an und nutzen als eine Maßnahme Pumpen im Wert von 2000 Euro pro Stück, um Keller zu entwässern. 

ICH WILL GREENPEACE UNTERSTÜTZEN!

Der Einsatz der Schlauchboote, Probenahmen, Laboranalysen, Satellitenbilder, die gepackten Spezialrucksäcke und spezielle Materialien wie Entwässerungspumpen werden ausschließlich durch Spenden und Förderbeiträge von Privatpersonen wie Ihnen finanziert. Erst Ihre Spende gibt uns die Möglichkeit, solche Schnelleinsätze durchzuführen.

Helfen Sie uns zu helfen. Machen auch Sie sich für Mensch und Umwelt stark und werden Sie Fördermitglied.

Helfen Sie uns zu helfen, werden Sie jetzt Fördermitglied.

  • 01Ihre Daten
  • 02Überprüfung der Daten
  • 03Vielen Dank

Vorteile als Förder-Mitglied

  • Spendenbescheinigung
    da steuerlich absetzbarer Förderbeitrag
  • Greenpeace Nachrichten
    4× im Jahr frei Haus.
  • Mitmach-Kampagnen
    zu brandaktuellen Themen
  • Scheckheft
    mit wertvollen Informationen
    und besonderen Angeboten
  • Jederzeit kündbare
    Mitgliedschaft

Spendenverwendung

Transparent, offen und ehrlich für die Umwelt

Als Unterzeichner der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichtet sich Greenpeace aktuell und transparent auf seiner Homepage zu veröffentlichen, was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mehr erfahren zu Transparenz und dieser Selbstverpflichtungserklärung  »

Als Mitglied im Deutschen Fundraising Verband und Träger des Ethik-Signets verpflichtet sich Greenpeace zur Einhaltung von Transparenz und Ethik beim Einwerben von Spenden.

Mehr erfahren zu Transparenz und diesem Ethik-Signet »

Als Mitglied im International Non-Governmental Organisation Accountability Charter verpflichtet sich Greenpeace zu hohen Standards von Transparenz, Rechenschaft und Effektivität für internationale NGOs. Ein jährlicher Rechenschaftsbericht gibt darüber Auskunft.

Mehr Infos zu Transparenz und dieser Charter »

Spendenkonto

IBAN
DE49 4306 0967 0000 0334 01

BIC/Swift-Code
GENODEM1GLS

GLS Gemeinschaftsbank eG

Bitte geben Sie - bei Überweisungen - Ihre vollständige Anschrift an, so dass wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können.

Greenpeace e.V. ist als gemeinnützige Organisation befreit von der Körperschaftsteuer (Steuernummer 17/433/04892).