Skip to main content
Jetzt spenden

Greenpeace-Abfrage bei Wurstwarenherstellern

Am 1. April startet die freiwillige Kennzeichnung von Frischfleisch im Handel. Doch Fleischverarbeiter lehnen ein vergleichbares Label für ihre Produkte ab.

Greenpeace-Abfrage bei deutschen Wurstherstellern

Greenpeace-Abfrage bei deutschen Wurstherstellern

5 | DIN A4

117.11 KB

Herunterladen

Deutschlands führende Wursthersteller sind nicht bereit, auf ihren Produkten die Haltungsbedingungen der Tiere, von denen das Fleisch stammt, freiwillig kenntlich zu machen. Das ist das Ergebnis einer Befragung der zwölf größten  Fleischverarbeiter durch Greenpeace.