Publikation

Nord- und Ostsee: Schattenliste der Umweltverbände

Gesunde Meere sind Lebensraum vielfältiger Tier- und Pflanzengemeinschaften. Doch der zunehmende Nutzungsdruck hinterlässt nachweisbare Spuren.

Mit der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (2008/56/EG; MSRL) hat die EU einen rechtsverbindlichen Rahmen geschaffen, um Schutz und Nutzung der europäischen Meere in Einklang zu bringen. Die Anfangsbewertung (2012) im Rahmen der MSRL ergab, dass die deutsche Nord- und Ostsee in keinem guten Umweltzustand und zunehmenden Belastungen ausgesetzt sind. Bestätigt wird diese Bewertung durch die Veröffentlichung der Roten Liste des Bundesamtes für Naturschutz für die Nord- und Ostsee 2014. 

Weitere Publikationen suchen