Publikation

Klimakrise unverpackt

Wie Konsumgüter-Konzerne die Plastikexpansion der Erdölkonzerne anheizen

Im vorliegenden Bericht untersuchen wir, wie die Einwegplastikflut der Verbrauchermarken, gemeinsam mit den laufenden Milliardeninvestitionen der fossilen Brennstoffindustrie, zu einer Verdreifachung der Kunststoff-Produktionskapazität bis 2050 führen dürfte. Eine solche Expansion verschärft nicht nur die Krise der Plastikverschmutzung, sondern stellt auch eine ernsthafte Bedrohung für das 1,5°C-Klimalimit dar.

Further downloads

Zusammenfassung: Klimakrise unverpackt 14.09.2021 | PDF | 22,91 MB
Weitere Publikationen suchen