Publikation

Grundwasserschäden wegen Welzow-Süd II

Braunkohlegruben haben zur Folge, dass Brandenburgs Flüsse sich rostbraun färben und versauert sind.

Das Gutachten weist nach, dass natürlich im Boden vorkommendes Eisenpyrit beim Abbaggern zu Schwefelsäure und Eisenhydroxit oxidiert. Solange das Grundwasser im aktiven Tagebau abgesenkt ist, verbleiben diese Stoffe in der Kippe. Erst nach dem Schließen gelangen sie mit ansteigendem Grundwasser zeitverzögert in Flüsse.

Weitere Publikationen suchen

Weitere Publikationen