Publikation

Gesundheitsreport Tschernobyl (dt. Kurzfassung)

Institutionen wie IAEO und WHO spielen die massiven gesundheitlichen Folgen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl herunter. Greenpeace beauftragte Wissenschaftler, vorhandene Studien zu sichten und ihre Ergebnisse zusammenzustellen. Das Ergebnis erschien 2006.

Der Bericht stützt sich auf Beiträge zahlreicher Wissenschaftler und Gesundheitsexperten, darunter viele aus der Ukraine, Weißrussland und der Russischen Föderation. Er enthält Daten, die bis dahin international noch nicht veröffentlicht worden waren, und eine umfangreiche Bibliographie (insbesondere Werke in russischer Sprache). 

Further downloads

Weitere Publikationen suchen

Infomaterial bestellen

Das könnte Sie auch interessieren