Publikation

Eignung öffentlicher Wälder in Niedersachsen

Niedersachsen gehört zu den waldreichsten Gebieten in Deutschland, davon ist jedoch über die Hälfte mit Nadelhölzern bewachsen. Die ursprünglich dominanten Buchenwälder schwinden rasant, auch in Niedersachsen. Greenpeace arbeitete zusammen mit Norbert Panek einen Vorschlag für Niedersachsen auf, um die Lücke im Waldschutz zu schließen.

Nur rund ein Prozent unserer Wälder in Deutschland steht unter echtem Schutz - nur dort kann sich die Natur unbeeinflusst vom Menschen entwickeln und Wälder können ihr natürliches Alter erreichen. Die 2007beschlossene „Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt“ setzt klare Ziele zum Schutz unserer heimischen Waldökosysteme und ihrer Tier- und Pflanzenwelt. Bis zum Jahr 2020 sollen 10 Prozent der öffentlichen Waldflächen nicht mehr forstlich genutzt werden, sondern sich natürlich entwickeln können. Von einer konsequenten Umsetzung ist jedoch in vielen Bundesländern nichts zu bemerken. Auch Niedersachsen hat mit nur rund vier Prozent geschützter öffentlicher Waldfläche noch erheblichen Nachholbedarf. 

 

Weitere Publikationen suchen

Weitere Publikationen