Publikation

Das Atommülllager in Lubmin

1992 entstand am Standort Lubmin ein Zwischenlager für Atommüll

Fakten_Lubmin_2010.pdf

Fakten Lubmin
01.12.2010
2 Seiten | DIN A4
PDF | 128,58 KB

Obwohl das Zwischenlager ursprünglich nur für Atommüll aus Ostdeutschland geplant war, entschied das Verwaltungsgericht, dass auch radioaktives Material aus westdeutschen AKW dort gelagert werden dürfen. Deshalb sollen die gefährlichen Abfälle von Karlsruhe nach Lubmin gebracht werden - ein verantwortungsloses Unterfangen. 

Weitere Publikationen suchen