Publikation

Bewertung: Gorleben als Endlager ungeeignet

Obwohl spätestens 1983 bekannt war, wie unzureichend das Deckgebirge des Salzstocks von Gorleben ist (PTB 1983), haben die verantwortlichen Institutionen am Standort Gorleben bis heute aus Gründen festgehalten, deren Sicherheitsorientierung nicht erkennbar ist

Greenpeace bewertet in der Studie nach den Kriterien der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe ob der Salzstock in Gorleben als atomares Endlager geeignet wäre. Das Ergebnis lautet, dass der Standort Gorleben nicht in Frage kommen würde, da das Deckgebirge keinen ausreichenden Schutz gewährleisten könnte. 

Weitere Publikationen suchen

Weitere Publikationen