Publikation

Bahnbrechendes Schutzabkommen

85 Prozent der bewaldeten Fläche des Great-Bear-Regenwalds sollen in Zukunft vor industriellem Holzeinschlag geschützt werden.

Der einst stark von Abholzung bedrohte Great-Bear-Regenwald ist einer der größten noch verbliebenen gemäßigten Küstenregenwälder der Welt. Die Waldtäler an der kanadischen Westküste mit bis zu tausend Jahre alten Bäumen sind Heimat indigener Gemeinschaften und Lebensraum seltener Tierarten wie dem so genannten Geister- oder Kermode-Bär. Das Abkommen ist weltweit beispielgebend für Waldschutz, die Berücksichtigung der Rechte von indigenen Gemeinschaften und den Kampf gegen den Klimawandel. Details zum Schutzabkommen finden sich hier im englischsprachigen Hintergrundpapier der Umweltorganisationen Sierra Club BC, ForestEthics Solutions und Greenpeace.

Weitere Publikationen suchen