Presseerklärung

Kommentar: Militärbudget steigt trotz Pandemie

Hamburg, 26. April 2021 – 1,98 Billionen Dollar wurden im vergangenen Jahr weltweit für militärische Zwecke ausgegeben, teilte das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri in seinem heute veröffentlichten Bericht mitEs kommentiert Greenpeace-Abrüstungsexperte Alexander Lurz:

„Ausgerechnet in dem Jahr, in dem uns die Corona-Pandemie auf furchtbare Weise verdeutlicht hat, was ‚Sicherheit‘ für die Menschheit auch und vor allem bedeutet, sind die Militärbudgets sogar weiter gestiegen. Dabei helfen Panzer und Raketen nicht gegen die Bedrohung durch Pandemien. Wie oft haben wir seit dem Ausbruch der Pandemie gehört, dass die Menschheit umdenken müsse? Die jüngsten Sipri-Zahlen zeigen, dass Militärbudgets offenbar gegen Umdenken resistent sind.

Angesichts dieser Zahlen klingen auch die Klagen über eine angeblich unterfinanzierte Bundeswehr absurd. Platz 7 auf der Liste der weltweiten Top-Aufrüster sollte im Gegenteil Anlass sein, das Ruder herumzureißen und die deutschen Militärausgaben zu senken.“

Rückfragen

Achtung Redaktion!
Rückfragen bitte an:

Alexander Lurz

Frieden und Abrüstung

Phone

040-30618-304

Ildiko Mannsperger

Pressesprecherin: Frieden

Phone

0170-7340936