Presseerklärung

Entschuldigung

Hamburg, 15. Juni 2021 – Zur heutigen Greenpeace-Aktion vor dem EM-Spiel Deutschland-Frankreich erklärt Greenpeace-Sprecher Benjamin Stephan:

„Wir entschuldigen uns dafür, dass diese Demonstration nicht wie geplant verlief und dass dabei offenbar jemand verletzt wurde. Das war nie unsere Absicht. Der Gleitschirm sollte über das Stadion fliegen und einen Latexball mit einer Protestbotschaft auf das Spielfeld sinken lassen. Technische Schwierigkeiten führten dazu, dass der Pilot zur Landung im Stadion gezwungen wurde. Wir bedauern zutiefst, dass dadurch Menschen in Gefahr gebracht und offenbar verletzt wurden.”

Rückfragen

Achtung Redaktion!
Rückfragen bitte an:

Gregor Kessler

Pressesprecher: Mobilität

Phone

0151-72702918