Warum sind diese Änderungen dringend notwendig?

Am 21. Juni 2018 wurde Deutschland wegen erhöhter Nitratwerte im Grundwasser vom europäischen Gerichtshof verurteilt. Die Nutztierhaltung in Deutschland ist Hauptverursacher dieses Problems. Denn der Überschuss an Gülle und Mist aus der Tierhaltung verschmutzt massiv unser Grundwasser und unsere Flüsse und Seen. Bereits ein Drittel des Grundwassers in Deutschland weist viel zu hohe Nitratwerte durch die Landwirtschaft auf.

Auch in Bezug auf Tierwohl gibt es erhebliche Defizite. Millionen Tiere leiden jährlich unter den miserablen Haltungsbedingungen. Um die aktuellen Missstände in den Griff zu bekommen brauchen wir dringend weniger Tiere, dafür mehr Platz pro Tier und eine bessere Haltung.

Es droht eine weitere EU-Klage. Denn Deutschland verstößt gegen das Tierschutzrecht, indem etwa Ringelschwänze abgeschnitten und Sauen in zu engen Kastenständen gehalten werden. Hinzu kommt eine mangelnde Aufklärung an der Fleischtheke und im Kühlregal über die Haltungsbedingungen. Verbraucher*innen werden so bewusste Kaufentscheidungen im Sinne des Tierwohls, unserer Umwelt und Gesundheit erschwert.

Jetzt eine Protestmail an Frau Ministerin Klöckner (Ernährung und Landwirtschaft) senden!