Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Jeder sechste Haushalt soll im Verlauf der nächsten sieben Jahre mit der klimaschonenden Energie versorgt werden. Damit kommt Großbritannien seinem Ziel, rund zehn Prozent der Energie aus erneuerbaren Energien zu schöpfen, einen großen Schritt näher. Die Pläne aus London wurden von Greenpeace und anderen Umweltverbänden begrüßt.

Rob Gueterbock von Greenpeace lobte die neuen Pläne, die eine Reduktion der CO2-Emission unterstützen. Die globale Klimaerwärmung ist eine große Bedrohung für unseren Planeten, aber die Regierung zeigt nun den deutlichen Ehrgeiz, ihr entgegenzuwirken, so Gueterbock. Er forderte, dass Europa die reichlich vorhandene Energieresource Wind deutlich mehr nutzen müsse.

In drei Küstengebieten - eins nordwestlich von England und Nordwales, The Wash im Osten Mittelenglands und der Themsemündung im Südosten von England - sollen über 1500 neue Windräder errichtet werden. Der forcierte Umstieg auf erneuerbare Energien in Großbritannien erfolgt aus einer Notwendigkeit heraus: Bereits in einem Jahrzehnt werden die einheimischen Kohlereserven aufgebraucht sein. Außerdem wird Atomkraft in Großbritannien zunehmend skeptisch gesehen.

Mehr zum Thema

Arbeiter installieren Photovoltaikanlage auf Dach vor Reichstag in Berlin

Viel hilft viel

  • 21.10.2021

Die älteste Leier der deutschen Klimapolitik? „Man darf die Wirtschaft nicht überfordern.“ Nun zeigt eine Greenpeace-Studie: Mehr Klimaschutz schafft Jobs und Wachstum.

mehr erfahren
Lisa Göldner, Energie-Expertin bei Greenpeace

“Vorrang für Mensch und Klima”

  • 27.09.2021

Für die Bundestagswahl waren Klimaschutzthemen so präsent wie lange nicht - und doch noch nicht präsent genug. Interview mit Klimaexpertin Lisa Göldner.

mehr erfahren
Neues Logo von Green Planet Energy

Neuer Name - Gleicher Inhalt

  • 16.09.2021

Der Ökoenergieanbieter „Greenpeace Energy“ heißt seit dem 16. September „Green Planet Energy“. Sonst ändert sich nichts: Ambitionierter Klimaschutz und unabhängige Genossenschaft bleiben.

mehr erfahren
Windrad nahe Zülpich

Organisierter Gegenwind

  • 15.07.2021

Mit einer fehlerhaften Studie wird seit 16 Jahren Stimmung gegen den Ausbau der Windenergie gemacht. Doch der vermeintlich hohe Infraschallpegel von Windrädern ist ein Mythos.

mehr erfahren
Das erste Geothermiekraftwerk Deutschland verwandelt Erdwärme in Strom, November 2003

Geothermie

  • 08.01.2021

Die Nutzung von Erdwärme hat einen großen Vorteil: Sie kann unabhängig von Wetter, Jahreszeit oder Lichtverhältnissen Energie bereitstellen.

mehr erfahren
Photovoltaikanlage auf dem Kanzleramtdach, April 2004

Sonnenkraft

  • 08.01.2021

Sonnenenergie ist der Hit unter den Erneuerbaren, da sie quasi ohne zusätzlichen Flächenverbrauch etwa auf Dächern installiert werden können. Neben Wind ist Sonne die wichtigste erneuerbare Energie.

mehr erfahren