Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Zur Vorgeschichte: Veronika Wendt, Schülervertreterin des Gymnasiums und in der Greenpeace SolarGeneration engagiert, erzählt in ihrer Schule von dem Projekt in Indien. Sie ist selber in Dharamsala dabei gewesen und hat beim Bau geholfen. Die Solaranlage steht. Einen Teil des notwendigen Geldes haben Jugendliche aus Indien, Deutschland und der Schweiz selbst gesammelt. Den anderen Teil haben das schweizererische und das deutsche Greenpeace-Büro vorgestreckt.

Die Schülerinnen und Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums begeistern sich für die Idee, die Spenden für das vorgestreckte Geld zu erlaufen. Am 6. Juli 2004 geht es los. Rund 1.300 junge Menschen laufen um den Kölner Stadtpark. Zusammengerechnet bewältigen sie mehr als 6.000 Kilometer, ungefähr die Strecke Köln-Dharamsala.

Die meisten hatten vor dem Lauf Sponsorenverträge mit Eltern oder Großeltern abgeschlossen oder Nachbarn gewonnen, die ihnen schriftlich einen fest vereinbarten Betrag pro gelaufenem Kilometer garantierten. Jeder Kilometer wurde gestempelt. Alles auszuwerten und auszurechnen, erforderte dann einige Zeit. Am 11. Oktober war der Augenblick der Anerkennung gekommen.

Die Solaranlage für das SOS-Kinderdorf am Himalaya hat 16.000 Euro gekostet. Mit ihren rund elfeinhalbtausend Euro Spenden haben die Kinder und Jugendlichen also mehr als zwei Drittel der Kosten bestritten. Diese phantastische Leistung und das Engagement aller Beteiligten sind eine Goldmedaille wert. (sit)

Mehr zum Thema

“Scholz, pack das an!”

  • 10.11.2021

Zum Endspurt der Koalitionsverhandlungen demonstrieren Greenpeace-Aktive mit Katastrophen-Schutt für eine stärkere Rolle der SPD im Klimaschutz

mehr erfahren
Arbeiter installieren Photovoltaikanlage auf Dach vor Reichstag in Berlin

Viel hilft viel

  • 22.10.2021

Die älteste Leier der deutschen Klimapolitik? „Man darf die Wirtschaft nicht überfordern.“ Nun zeigt eine Greenpeace-Studie: Mehr Klimaschutz schafft Jobs und Wachstum. 

mehr erfahren

Vor der Jahrhundertaufgabe

  • 18.10.2021

Nie gab es bei Klima- und Artenschutz so viel zu tun. Aktivist:innen erinnern die Verhandelnden der Ampelkoalition an ihre historische Verantwortung.

mehr erfahren
Windenergie in Sachsen-Anhalt

Ökostromanbieter

  • 13.10.2021

Greenpeace setzt sich nicht nur mit Worten sondern auch mit ganz konkreten Taten für den Klimaschutz ein. Seit 1999 beweist die Genossenschaft Green Planet Energy: Sauberer Strom ohne Atom und Kohle ist möglich! Und zwar wirtschaftlich und zuverlässig. 2016 ist Green Planet Energy mit mehr als 23.000 Mitgliedern die größte Energie-Genossenschaft Deutschlands und beliefert über 112.000 Kunden mit sauberem Strom.

mehr erfahren
Lisa Göldner, Energie-Expertin bei Greenpeace

“Vorrang für Mensch und Klima”

  • 27.09.2021

Für die Bundestagswahl waren Klimaschutzthemen so präsent wie lange nicht - und doch noch nicht präsent genug. Interview mit Klimaexpertin Lisa Göldner.

mehr erfahren
Greenpeace-Aktivisten schwimmen mit Banner und Gepäck zur Ölplattform

Mut gegen Klimawahnsinn

  • 24.09.2021

Vier Aktivist*innen haben eine Ölplattform besetzt. Sie fordern, jede weitere Ausbeutung von Öl und Gas sofort zu stoppen. Offshore-Wind statt Öl ist ihre Devise gegen Klimakrise.

mehr erfahren