Skip to main content
Jetzt spenden
Goldman Environmental Prize Winners in Washington
© Greenpeace / Robert Visser

Goldman-Preis für Rashida Bee und Champa Devi Shukla

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Rashida Bee und Champa Devi Shukla, zwei Überlebende des größten Chemie-Unfalls aller Zeiten in der indischen Stadt Bhopal, kämpfen seit 20 Jahren für Gerechtigkeit und Wiedergutmachung. Für dieses Engagement wurden die beiden Frauen jetzt mit dem Goldman-Preis, dem so genanntem Nobelpreis für Umwelt, ausgezeichnet. Bei der Katastrophe tötete austretendes Gas der Firma Union Carbide, heute Dow Chemical, 8.000 Menschen und verseuchte das Gebiet für Jahrzehnte.

In ihrem Kampf geht es den beiden Frauen vor allem um eins: Dow Chemical soll endlich Verantwortung für das Unglück übernehmen. Rund 20.000 Menschen sind bis heute an den Folgen der Katastrophe gestorben. Mehr als 150.000 Menschen wurden dauerhaft schwer geschädigt. Eltern, die dem Gas ausgesetzt waren, bekamen Kinder mit Missbildungen. Medizinische Hilfe wird nach wie vor dringend benötigt.

Doch genau an der mangelt es in der Stadt am meisten. Nicht einmal sauberes Trinkwasser ist verfügbar. Genauso wie der Boden ist das Wasser immer noch verseucht. Die Menschen sind krank und arm, doch Dow Chemical, eines der reichsten Chemieunternehmen der Welt, verweigert jegliche Hilfe.

Schlimmer noch: Der Konzern schreckt nicht einmal davor zurück, Überlebende vor Gericht zu zerren, die auf Dow-Gelände für ihr Recht demonstrieren. Auch Bee und Shukla wurden schon mit Klagen bedroht und festgenommen. Doch die Frauen gaben nicht auf. Im Gegenteil: Sie mobilisierten die Menschen in Bhopal für ihr Recht zu kämpfen und reichten eine Sammelklage gegen Dow Chemical ein.

Wir mögen arm und ungebildet sein, so Bee. Aber das heißt nicht, dass ein US-Großkonzern mit Mord davon kommen kann. Greenpeace unterstützt die Opfer des Unglücks seit Jahren mit weltweiten Aktionen und ruft Dow Chemical immer wieder auf, Verantwortung zu übernehmen.

Die Preisverleihung ist eine klare Bestätigung des Kampfes um Gerechtigkeit, der nun schon 20 Jahre andauert, so Greenpeace-Experte Casey Harrell. Es ist ein Kampf der andauern wird, bis Konzerne wie Union Carbide und Dow Chemical für ihre Verbrechen verantwortlich gemacht werden.

Toxics Action against DOW Chemicals in Australia

19 Jahre Bhopal-Katastrophe

Über Bhopal brach vor 19 Jahren die schlimmste Chemiekatastrophe aller Zeiten herein. In Horgen/Schweiz erinnerten Greenpeace-Aktivisten den Chemiemulti Dow Chemical an seine Verantwortung.

mehr erfahren

Mehr zum Thema

Hologram Projection in Santiago Demands a Chile without Plastics

Internationaler Earth-Overshoot-Day

  • 28.07.2022

Heute, am Erdüberlastungstag, hat der Mensch sämtliche Ressourcen verbraucht, die der Planet in einem Jahr nachhaltig produzieren kann. Wie schaffen wir es wieder aus den Miesen?

mehr erfahren
Make Something Day in Hamburg: Aktivistin erstellt aus Plastikflaschen und Dosen ein Kleid an einer Schaufensterpuppe.

Erdüberlastungstag: Routinen durchbrechen

  • 28.07.2022

Nach dem Erdüberlastungstag sind die Ressourcen für dieses Jahr verbraucht. Wie wir besser haushalten und ein gutes Leben führen können, erzählt Frauke Wiese von der Europa-Universität in Flensburg.

mehr erfahren
MAKE SMTHNG Week Goes Millerntor Stadium, Hamburg Germany

Nachhaltigkeit in deutschen Kleiderschränken

  • 27.07.2022

Eine aktuelle Greenpeace-Umfrage anlässlich des Earth Overshoot Days belegt: Menschen kaufen Kleidung bewusster ein – und weniger davon als noch vor einigen Jahren.

mehr erfahren
Die Band Beatsteaks zum Auftakt der Tour in Potsdam am 19. Mai 2022

Mit den Beatsteaks auf Tour

  • 16.06.2022

Greenpeace begleitet die Band Beatsteaks in diesem Jahr erstmalig auf ihrer Tour. Ein Interview mit dem Bassisten Torsten Scholz über Ziele und Nachhaltigkeit im Band-Alltag.

mehr erfahren
Refill Action Day in Chemnitz

Refill Day

  • 15.06.2022

Wie finden wir den Weg aus der Plastikkrise? Unter anderem mit einer Karte: Am Refill Day zeigen wir mit der ReUse-Revolution-Map, wie Sie ohne Verpackungsmüll einkaufen.

mehr erfahren
Menschen am Strand auf Sylt

Fünf Tipps für nachhaltigen Urlaub

  • 15.06.2022

Viele zieht es im Urlaub in die Sonne, um endlich mal wieder zu entspannen. Fünf Tipps, wie wir beim Reisen Umwelt und das Klima schonen können.

mehr erfahren