Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Tatsache ist: Alte Schiffe enthalten eine Fülle gesundheitsschädlicher Baustoffe. Wer ein ausgemustertes Schiff mit allen giftigen Inhaltsstoffen in ein Entwicklungsland schafft, um es dort unter katastrophalen Arbeitsbedingungen billig abwracken zu lassen, macht sich nach internationalem und indischem Recht des illegalen Giftmüllexports schuldig.

Zwar ist es ein Erfolg, dass die Genova Bridge aufgrund des Einschreitens von Greenpeace nun erst einmal dekontaminiert werden muss. Doch warum von indischer Seite? Anstatt die Verantwortlichkeiten unmissverständlich klarzustellen, kooperiert die Kontrollbehörde für Umweltverschmutzung (GPCB) von Gujarat mit dem Verursacher des Problems.

Nicht nur indische Behörden stehen unter Kritik. Greenpeace fordert die Internationale Meeresorganisation (IMO) auf, entsprechend der Baseler Konvention endlich international gültige Regeln für das Abwracken alter Schiffe zu erarbeiten: Schiffseigner müssen sicherstellen, dass ihre Schrottschiffe dekontaminiert werden, bevor sie in andere Länder exportiert und dort auseinander genommen werden. (sit)

Mehr zum Thema

Factory Worker in Guangdong Province

Wie umweltfreundlich ist die Textilindustrie?

  • 23.11.2021

Während die Modeindustrie auf dem Weg zu giftfreier Produktion weit vorangekommen ist, verschärft sie mit ungebremster Massenproduktion die Klimakrise, so ein Greenpeace-Report.

mehr erfahren
Feuer im Amazonas, September 2019

Gefahr für Mensch und Umwelt

  • 17.11.2021

Das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und den vier südamerikanischen Mercosur-Staaten hat schädliche Folgen, wie eine Studie zeigt.

mehr erfahren

Feuer im Amazonas-Gebiet

  • 16.11.2021

Jahr für Jahr ein neuer trauriger Rekord: Auch in diesem Jahr brennt wieder der Amazonas-Regenwald. Wie schlimm es ist, und was die Handelspolitik damit zu tun hat.

mehr erfahren

Nicht verhandelbar

  • 16.11.2021

Greenpeace und Misereor veröffentlichen ein Rechtsgutachten zum geplanten Handelsabkommen. Es belegt die Mängel und sieht Neuverhandlungen als einzigen Ausweg.

mehr erfahren
Flugzeug versprüht Pestizide über Feld

Vergiftete Doppelstandards

  • 16.11.2021

Deutschland lässt den Export und Vertrieb bienengiftiger Pestizidwirkstoffe nach und in Brasilien zu. Teilweise sind sie aufgrund hoher Risiken in der EU nicht mehr zugelassen.

mehr erfahren
Symbolbild Digital Makerism mit vielen Computerbildschirmen

Digital Makerism

  • 12.11.2021

Mit neuen Technologien gegen Klimakrise und Ressourcenverschwendung – digitale Macher*innen verändern die Welt: vorm Bildschirm und in der Werkstatt.

mehr erfahren