Skip to main content
Jetzt spenden

Archiviert | Inhalt wird nicht mehr aktualisiert

Bien Hoa liegt nur knapp 32 Kilometer nördlich von Ho Chi Minh City (ehemals Saigon) entfernt. Von 43 Bewohnern sind Blutproben entnommen worden. Bei rund 95 Prozent der Untersuchten fand man erhöhte Werte von 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-Dioxin (TCDD). Agent Orange enthält insgesamt 210 Dioxinverbindungen, als das giftigste Dioxin gilt jedoch TCDD: Es ist krebserregend und führt bei Kindern zu Missbildungen sowie Herz- und Hirnschäden.

Obwohl Agent Orange das letzte Mal vor über dreißig Jahren gespritzt worden ist, wird in bestimmten Teilen Vietnams täglich immer noch Dioxin von Agent Orange über Nahrung aufgenommen, stellt die Studie fest. Sechs der 16 getesteten Lebensmittelproben von Hähnchen bis Fisch zeigten einen deutlich erhöhten Dioxinanteil. Die Proben stammen vor allem aus der Stadt Bien Hoa, dem Fluss und dem nahe gelegenen Luftstützpunkt, wo Agent Orange gelagert worden war.

Von 1962 bis 1971 ist das umstrittene Entlaubungsmittel von den USA in Vietnam eingesetzt worden, um den kommunistischen Soldaten sowohl den Schutz durch die Blätter als auch die Nahrungsgrundlage zu entziehen. Dabei waren mehr als eine Millionen Vietnamesen dem Gift ausgesetzt. (nic)

Mehr zum Thema

Rike Bröhan (Recy-Kids) zeigt Upcycling bei der Make-Smthng-Week

Klimageschenk

  • 09.12.2021

Dieses Weihnachten klimagerecht schenken.

mehr erfahren
Factory Worker in Guangdong Province

Wie umweltfreundlich ist die Textilindustrie?

  • 23.11.2021

Während die Modeindustrie auf dem Weg zu giftfreier Produktion weit vorangekommen ist, verschärft sie mit ungebremster Massenproduktion die Klimakrise, so ein Greenpeace-Report.

mehr erfahren
Wissenschaftlerin untersucht Wasserprobe

Nicht sauber, sondern Rhein

  • 11.11.2021

Wer verschmutzt den Rhein mit Mikroplastik? Der zweite Teil einer Greenpeace-Studie nimmt sich erneut Deutschlands wichtigste Wasserstraße vor – und findet keine Verbesserung.

mehr erfahren
Greenpeace-Aktive in Stutgart beim Clean-up-Day

Markenzeichen Müll

  • 25.10.2021

Plastikproduzenten ignorieren ihre Verantwortung für die Umwelt. Eine Markenanalyse von Break Free From Plastic nennt die größten Verschmutzer jedes Jahr beim Namen.

mehr erfahren
Aufräumarbeiten am Strand im Senegal

Vom Regen in die Traufe

  • 22.10.2021

Ölunternehmen tauschen ein Übel gegen das andere: Sie produzieren zukünftig weniger Benzin, dafür mehr Plastik. Das verschärft das Müllproblem – und ist ebenso klimaschädlich.

mehr erfahren
No-PFC-Banner in Gegenlicht

Ein Gewinn für die Umwelt

  • 01.10.2021

Der Hersteller von Gore-Tex wird in seiner Outdoorbekleidung keine umweltschädlichen polyfluorierten Chemikalien mehr verwenden: ein Erfolg der Greenpeace-Detox-Kampagne.

mehr erfahren